Von Andrea Hornsteiner 0
Er will sie nicht anlügen

Brad Pitt klärt seine Kinder über den Weihnachtsmann auf

Der Hollywood-Schauspieler ist wahrlich kein Fan des Weihnachtsmannes. Sein ambivalentes Verhältnis zu ihm hat er laut eigener Aussage seiner eigenen Kindheit zu verdanken. Nun hat Brad Pitt so kurz vor Weihnachten mit seinen Kindern Klartext gesprochen...


In einem Interview zur Premiere seines neuen Films "Killing Them Softly" verriet der 48-jährige Schauspieler aktuell den Grund für seine Weihnachtsmann-Frustration.

"Ich mag die ganze Heimlichtuerei um den Weihnachtsmann ganz und gar nicht. Als ich als Kind eines Tages erfuhr, dass es ihn gar nicht wirklich gibt, fühlte sich das für mich wie eine Art Verrat meiner Eltern an mir an. Das passte einfach nicht in mein Weltbild. Ich fragte mich: Warum, warum, warum nur? Warum lügt ihr mich dermaßen an?“, erzählte Brad Pitt in dem Interview.

Seinen eigenen Kindern möchte es der 48-Jährige selbst überlassen, woran sie glauben wollen: "Ich habe ihnen erklärt, dass einige Menschen davon überzeugt sind, dass der Weihnachtsmann die Geschenke bringt und andere denken, die Eltern würden ihre Kinder reich beschenken. Ihr hingegen dürft glauben, was immer ihr wollt."

Seine Kinder haben sich wohl schon entschieden: Sie wollen auch weiterhin an den Weihnachtsmann glauben.

Derzeit wurden sie zusammen mit ihrer MAMA Angelina Jolie im englischen Kent dabei gesehen, wie sie ihre Wunschzettel in einem Brief an den Weihnachtsmann im örtlichen Santa Claus Post Office abgaben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: