Von Mark Read 0
BVB: Torlos in Malaga

Borussia Dortmund nur 0:0 - Jürgen Klopp trauert vergebenen Chancen nach

Während Deutschland immer noch auf den Frühling wartet, durften die Spieler von Borussia Dortmund im milden Malaga ran. Allerdings ließ der BVB beim Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale dann die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor vermissen.


Erst Mario Götze, dann nochmal Götze und schließlich Robert Lewandowski: Alleine in der ersten Halbzeit hatte Borussia Dortmund gestern genügend Chancen, um das wichtige Auswärtstor im Champions-League-Viertelfinale zu erzielen. Statt dessen endete die Partie beim FC Malaga letztlich 0:0. So muss sich das Team von Jürgen Klopp darüber ärgern, trotz Überlegenheit den Sieg vergeben zu haben.

Der Coach wusste nach dem Spiel natürlich schnell, woran es lag: "Bei allem Entwicklungspotenzial, das meine Mannschaft noch hat, zählt sicher die Klarheit im Abschluss. Wir haben heute bis zum letzten Ball oder zum Abschluss alles richtig gemacht. Aber das ist der nächste Schritt", so Klopp, der sein Team nicht zu sehr kritisieren wollte. Schließlich ließ die Dortmunder Defensive gestern auch wenig zu.

Natürlich hat der Noch-Meister mit dem 0:0 immer noch alle Chancen auf das Erreichen des Halbfinales. Zuhause ist der BVB einfach eine Macht und immer für ein Tor gut. Die Defensive der Spanier erwies sich gestern als nicht sattelfest, und wenn Lewandowski und Co. einfach mal abziehen anstatt noch einen Haken zu schlagen, dann könnten erstmals überhaupt zwei deutsche Mannschaften in das Halbfinale der "Königsklasse" einziehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: