Von Mark Read 1
Ibiza statt Malle

Boris Becker: Urlaub als Ablenkung von den Finanzsorgen?

Vor kurzem wurde bekannt, dass Boris Beckers Finca auf Mallorca zwangsversteigert werden soll. Das ehemalige Tennis-Ass konnte scheinbar einige Zahlungsrückstände nicht begleichen.


Während Boris Becker fieberhaft an einer Lösung der finanziellen Probleme rund um seine Finca auf Mallorca arbeitet, die zwangsversteigert werden soll, gönnte es sich und seiner Familie etwas Auszeit von dem ganzen Trubel. Auf einer anderen Trauminsel, nämlich Ibiza, verbrachte der frühere Tennis-Superstar mit seiner zweiten Ehefrau Lilly und dem gemeinsamen Söhnchen Amadeus (zwei Jahre) einige entspannte Tage.

Auch einer seiner Söhne aus erster Ehe schaute vorbei. Elias Becker komplettierte den Urlaub der Patchwork-Familie. Doch auch der strahlende Sonnenschein auf Ibiza konnte die Sorgenfalten bei Boris und Lilly Becker nicht komplett überdecken.

Vor kurzem wurde bekannt, dass das schicke Anwesen des früheren Wimbledon-Siegers auf Mallorca zwangsversteigert werden soll. Eine Gartenbaufirma pochte auf unbezahlte Rechnungen in Höhe von über 250.000 Euro. Als Termin für die Zwangsversteigerung ist vorerst der 28. September angesetzt. Bis dahin hat Becker noch Zeit, die Rückstände zu begleichen - und hat das auch fest vor. "Ich werde die geforderte Summe bezahlen", sagte der 44-Jährige der "Bunten". "Ich möchte das Haus behalten, mein Herz hängt daran."


Teilen:
Geh auf die Seite von: