Von Martin Müller-Lütgenau 0
Hämische Übergweichtskommentare

Boris Becker geht in die Offensive

Boris Becker bestimmt mit seiner neuen Biografie "Das Leben ist kein Spiel" weiter die Schlagzeilen. Bei einem Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse präsentierte sich der ehemalige Tennis-Star extrem dünnhäutig. Angesprochen auf sein Gewichtszunahme, fand Becker deutliche Worte.

Boris Becker geht in die Offensive

Boris Becker will seine Sicht der Dinge klarstellen

(© Getty Images)

Boris Becker kommt derzeit nicht zur Ruhe. Der ehemalige Tennis-Profi befindet sich auf Promotion-Tour für seine neue Biografie "Das Leben ist kein Spiel". Darin nimmt der Star gerade mit Blick auf sein Privatleben kein Blatt vor dem Mund. Doch nicht nur der Twitter-Streit mit Oliver Pocher schlägt Becker auf die Nieren.

Ein paar Kilo zu viel auf den Rippen

Der Stress der vergangenen Wochen ging nicht spurlos an Becker vorbei. Der 45-Jährige wirkt gerade im Gesicht aufgedunsen und wirkte zuletzt nicht immer ganz frisch. Zudem sah man dem dreifachen Wimbledon-Sieger deutlich an, dass er ein paar Kilo zu viel auf den Rippen hat. Darauf angesprochen präsentierte sich Becker auf der Frankfurter Buchmesse extrem dünnhäutig.

"Sich darüber lustig zu machen, verstehen ich nicht"

"Ich habe eine neue Hüfte, ich hab´ ein neues Sprunggelenk, mein Ellenbogen und Schulter sind auch nicht mehr so ganz jungfräulich. Also, ich habe einen hohen Preis gezahlt. Dass man da zwangsläufig ein paar Kilo auf die Rippen bekommt, liegt in der Sache“, zitiert der Kölner "Express" Becker, "sich darüber lustig zu machen, verstehe ich nicht. Ich bin wahrscheinlich mehr in meinem Leben gelaufen, als alle Menschen hier zusammen." Ob sich der ehemalige Liebling der Nation mit solchen Äußerungen neue Freunde macht, darf zumindest bezweifelt werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: