Von Sabine Podeszwa 0
Richie Sambora: Kein Rückfall?

Bon Jovi: Richie Sambora ist sauer auf Jon Bon Jovi

Jon Bon Jovi deutete kürzlich an, dass sein Bandkollege Richie Sambora erneut gegen den Alkohol kämpft und deshalb nicht an der "Because we can"-Tour teilnehmen wird. Doch Sambora behauptet, dass es ihm gut geht und zeigt sich ganz schön sauer auf Jon Bon Jovi.


In den vergangenen Tagen sorgten die Altrocker von Bon Jovi für Schlagzeilen. Auf der kommenden "Because we can"-Tournee wird Gitarrist Richie Sambora (53) nicht teilnehmen und wie schon beim letzten Mal durch Phil X ersetzt. Die Begründung für diese Konstellation lieferte Jon Bon Jovie in einem Inteview gleich mit. Indirekt unterstellte er seinem Bandkollegen einen Alkoholrückfall, indem er andeutete, dass Richie Samboras Probleme bekannt wären. Sambora ist nun sauer Jon Bon Jovi und möchte die Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen.

"Ich habe zurzeit keine großen Probleme im Leben. Ich liebe meine Fans und sie tun mir leid im Moment. Das ist alles. Meiner Meinung nach, will John sehen, ob er die Stadien auch alleine füllen kann. Er macht es mir sehr schwer, überhaupt zurückzukommen" verriet Sambora MailOnline. Zu einer Aussöhnung ist Richie Sambora nur bereit, wenn Jon Bon Jovi aufhört öffentlich über ihn zu reden. "Es geht mir gut, ich arbeite hart an meinem Fashion-Unternehmen Nikki Rich und das ist eine private Angelegenheit" sagt er laut Morgenpost.

Bleibt zu hoffen, dass Jon Bon Jovi und Richie Sambora ihre Differenzen beilegen können. Den Fans wäre es zu wünschen, schließlich wollen sie ihre Band noch viele Jahre gemeinsam auf der Bühne erleben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: