Von Sabine Podeszwa 0
Ausgeladen!

Bobby Brown: Unerwünscht auf Whitney Houstons Beerdigung!

Bobby Brown ist auf der Beerdigung seiner Ex-Frau Whitney Houston am Samstag nicht erwünscht. Die Familie der Sängerin hält sein Erscheinen für unangebracht und möchte ihn dort nicht sehen. Für Bobby Brown kommt dieser Wunsch überraschend!


Am Samstag ist die Beerdigung von Whitney Houston. Einer der auf jeden Fall dabei sein wollte, ist Bobby Brown. Schließlich war er fast 15 Jahre lang mit der Soul-Diva verheiratet und möchte auch der gemeinsamen Tochter Bobbi Kristina in dieser schweren Zeit bestehen. Doch aus dem näheren Umfeld von Whitneys Familie hat er jetzt erfahren, dass er unerwünscht ist.

Laut TMZ ist Bobby Brown "sehr enttäuscht" über den Wunsch der Familie, zumal niemand direkt an ihn herangetreten ist, sondern ihm durch Dritte zugetragen wurde, dass er auf der Trauerfeier nicht gern gesehen ist. Der New Edition-Sänger hatte offenbar gehofft, auf der Beerdigung diverse Differenzen mit Whitneys Familie beizulegen und sich endlich zu versöhnen.

Die Ehe von Whitney Houston und Bobby Brown stand unter keinem guten Stern. Dem Sänger wird von der Öffentlichkeit vorgeworfen, für Whitney Houstons Drogensucht verantwortlich zu sein. Zudem soll er sie in der Ehe mehrfach misshandelt haben. Dementsprechend groß sind die Aversionen im Zusammenhang mit seinem Namen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: