Von Anita Lienerth 0
Tochter von Whitney Houston liegt im Koma

Bobbi Kristina Brown wird in Reha-Klinik verlegt

Seit sieben Wochen liegt Bobbi Kristina Brown schon im Koma. Nun wurde die Tochter von Whitney Houston in eine Reha-Klinik verlegt. Dort versprechen sich Ärzte und ihre Familie eine Besserung ihres immer noch kritischen Zustands.

Bobbi Kristina Brown - ein paar Tage bevor sie bewusstlos in der Badewanne gefunden wurde

Bobbi Kristina Brown ist tot

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der Gesundheitszustand von Bobbi Kristina Brown (21) ist weiterhin unverändert. Dennoch haben die Ärzte laut „E! News“ beschlossen, Bobbi vom Emory University Hospital in Atlanta in eine Reha-Klinik zu verlegen. Die Familienangehörigen der Tochter von Whitney Houston (†48) versprechen sich dort eine Besserung ihres Gesundheitszustandes. In der Reha-Klinik soll Bobbi Kristinas Beatmungsschlauch entfernt werden, um zu sehen, wie sie reagiert.

Erschreckende Parallelen zu Whitney Houston

Der traurige Fall von Bobbi Kristina erinnert stark an den Tod ihrer Mutter Whitney Houston. Diese starb vor drei Jahren an einer Überdosis Drogen und wurde leblos in einer Badewanne aufgefunden. Bobbi Kristina wurde vor sieben Wochen ebenfalls mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne aufgefunden. Bobbi Kristina hat jedoch immer noch die Chance, sich in ihr Leben zurück zu kämpfen, allerdings ist ihr Zustand weiterhin kritisch. Lange machten sich Gerüchte breit, dass Bobbi Kristinas lebenserhaltende Geräte an dem Todestag ihrer Mutter, dem 11. Februar, abgeschaltet werden sollten, doch diese Behauptungen stellten sich als falsch heraus. Bobbi Kristina Brown kämpft noch immer um ihr Leben.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: