Von Vanessa Rusert 0
Früher Tod von Whitney Houstons Tochter

Bobbi Kristina Brown: Todesursache wird geheim gehalten

Bobbi Kristina Brown

Bobbi Kristina Brown

(© Getty Images)

Bobbi Kristina Brown kämpfte monatelang um ihr noch so junges Leben, nachdem sie bewusstlos in einer Badewanne aufgefunden worden war. Doch diesen Kampf konnte die 22-Jährige nicht gewinnen – Ende Juni dieses Jahres wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt. Drei Monate nach ihrem Tod soll nun auch die Todesursache klar sein. Diese soll aber unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit geraten.

Im Januar dieses Jahres wurde Bobbi Kristina Brown (†22) bewusstlos in einer Badewanne aufgefunden. Der Fall der 22-Jährigen weist erschreckend viele Parallelen zum Tod ihrer Mutter Whitney Houston (†48) auf. Nach einem monatelangen Kampf, entschied sich die Familie am 26. Juli dazu, die Maßnahmen, die Bobbi Kristina bis dahin am Leben hielten, endgültig abzustellen. Bis heute wird vor allem ihr Freund Nick Gordon (25) verdächtigt, eine Mitschuld an Bobbi Kristinas Tod zu haben. Wie „Radar Online“ berichtet, wurde Bobbi Kristina mit schweren Blutergüssen im Gesicht ins Krankenhaus eingeliefert.

Todesursache ist geklärt

Wie „TMZ“ nun berichtet, soll die genaue Todesursache der jungen Frau endlich geklärt worden sein. Diese Information gab der Gerichtsmediziner von Fulton County bisher bekannt. Um das laufende Ermittlungsverfahren nicht zu behindern, wird das Ergebnis allerdings erst noch geheim gehalten. Schon bald dürfte das lange Rätseln um Bobbi Kristinas schrecklichen Tod also ein Ende haben.

 
Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?