Von Sarah Gaspers 0
Autopsiebericht veröffentlicht

Bobbi Kristina Brown (†22) starb an einem Drogen-Mix

Bobbi Kristina Brown tot

Bobbi Kristina Brown verstarb am 26. Juli 2015

(© Zuma Press / imago)

Whitney Hustons Tochter Bobbi Kristina Brown verstarb am 26. Juli 2015, nachdem sie einige Monate im Koma gelegen hatte. Jetzt konnte die Todesursache geklärt werden.

Am 31. Januar 2015 wurde Bobbi Kristina Brown (†22) bewusstlos in der Badewanne ihres Hauses aufgefunden. Obwohl die Ärzte alles versucht hatten, um ihr Leben zu retten, war sie einige Monate später, am 26. Juli, tot. Woran die 22-Jährige starb, blieb zunächst ungeklärt.

Jetzt wurde der Autopsiebericht veröffentlicht, in dem die Todesursache von Bobbi Kristina Brown geklärt wurde: Die Tochter von Whitney Houston (†48) wurde mit dem Gesicht nach unten in ihrer Badewanne aufgefunden. Laut dem „People Magazine“ konnte in ihrem Blut ein Mix aus verschiedenen Drogen, unter anderem Marihuana, eine kokainähnliche Substanz,Morphium sowie Beruhigungsmittel festgestellt werden.

Auch Alkohol konnte im Blut der Sängerin nachgewiesen werden. Die Behörde für Gerichtsmedizin im Bezirk Fulton County machte nun eine Drogenvergiftung in Verbindung mit dem langen Verbleib unter Wasser als Todesursache der 22-Jährigen aus.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?