Von Andrea Hornsteiner 0
Amy Winehouse

Blake Fielder-Civil: "Ich habe die Drogen in unsere Beziehung gebracht!"

Die Beziehung von Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil war gezeichnet von Exzessen. Beiden waren stark drogenabhängig. Nach dem Tod der Sängerin gesteht ihr Ex-Mann nun, dass er für ihre Drogensucht verantwortlich war.


Blake Fielder-Civil gesteht nun in einem offenen Interview, dass er für die Drogensucht der verstorbenen Sängerin Amy Winehouse verantwortlich ist. Der britischen Zeitung "The Sun" gegenüber erklärte er erstaunlich offen: "Ich habe die Drogen in unsere Beziehung gebracht."

Doch warum folgt das Geständnis erst jetzt? Zugegeben, die Aussage dürfte die Wenigsten verwundert haben. Blake Fielder-Civil verbrachte die letzten Monate zwischen Entzug und Gefängnis.

Nun aber erzählt der 30-Jährige wie erleichtert er war, als sich rausstellte, dass nicht Drogen an Amy Winehouses Tod Schuld hatten. "Als der Obduktionsbericht kam, war ich erleichtert, dass sie keine Drogen in ihrem Körper gefunden hatten", verriet er der Zeitung.

Der Obduktionsbericht enthüllte, dass die Sängerin an einem zu hohen Alkoholgehalt verstarb. Untersuchungen nach ihrem Tod bewiesen dies.

"Ich habe meine Ex-Frau nicht umgebracht", betont Blake Fielder-Civil in dem Interview mit Nachdruck immer wieder. Zwar habe er die Drogen in die Ehe gebracht, letztlich sei aber der Verfall Amys eigene Schuld gewesen.

Vielleicht habe er die Drogen in die Ehe gebracht, aber der Verfall sei Amys eigene Schuld gewesen. "Wir waren wie füreinander geschaffen", fügte er hinzu.

Mittlerweile ist der 30-Jährige mit seiner neuen Freundin Sarah Aspin liiert. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn. Dennoch werde Amy immer ein Teil seines Lebens sein. Während seiner Entzugskur sei sie ihm sogar in Visionen mehrfach erschienen, gab er zum Ende des Interviews hin zu.


Teilen:
Geh auf die Seite von: