Von Sabine Podeszwa 1
Musikkolumne

Birdy – Mit „People help the People“ erobert sie die Charts

Seit ihrem Auftritt bei “The Voice of Germany”, ist Birdy in Deutschland in aller Munde. Gemeinsam mit Isabell Schmidt sang sie ihren Song „People help the People“ und fand sich nur kurze Zeit später ganz oben in den deutschen Charts wieder.


Für Jasmine van den Bogaerde (16), wie Birdy in Wirklichkeit heißt, hat sich der Auftritt in Deutschlands erfolgreichster Castingshow „The Voice of Germany“ vollauf gelohnt. „People help the People“ gastiert seitdem in den deutschen Top Ten und das Augenmerk ist auf die blutjunge Sängerin gerichtet, deren Stimme sofort eine Gänsehaut bereit.

16 Jahre ist sie jung und hat ihre Karriere einem Gesangswettbewerb zu verdanken, den sie 2008 in Großbritannien gewann und infolgedessen Studioaufnahmen als Preis erhielt.

Mit „Skinny Love“ trat sie in Deutschland das erste Mal in Erscheinung. Dabei handelt es sich um eine Coverversion von Bon Iver. Ende 2011 erschien ihr erstes Album „Birdy“ und enthielt eine ganze Reihe weiterer Coverversionen und nur ein eigenes Lied.

Die gute Birdy hatte zu der Zeit halt noch sehr viel Schulstress und wenig Zeit für eigene Songs. Aber es sei ihr verziehen. Bei der Stimme bleibt einem auch nichts anderes übrig, denn sie zieht einen sofort in ihren Bann.  Mit  „People help the People” hat sie nun einen würdigen Nachfolger abgeliefert, im Original übrigens von „Cherry Ghost“ und auch eine durchaus hörenswerte Version.

Bleibt zu hoffen, dass Birdy uns in den nächsten Jahren weiterhin mit ihrer Stimme beglückt und vielleicht sogar mit selbstgeschriebenen Songs. Es wäre einfach zu schade, wenn dieses Talent wieder von der Bildfläche verschwindet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: