Von Steffen Trunk 0
Die Enttäuschung ist groß

„Big Brother“-Gewinnerin Alida Kurras lästert über „Promi BB“

Am Freitag findet das vielumworbene und heißersehnte Format „Promi BB“ sein Ende. TV-Kritiker haben die Reality-Show mit Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher als Moderatoren in der Luft zerrissen. Schlechte Vorbereitung, mangelnde Qualität in der Umsetzung und keine echte Prominenz wurden Sat.1 schon vorgeworfen. Jetzt äußert sich auch Alida Kurras (36), die Gewinnerin der zweiten „Big Brother“-Staffel aus dem Jahr 2000.

Viele werden sich sicher freuen, wenn „Promi BB“ mit dem Finale ein Ende findet. Aus einstiger Hoffnung auf ein neues erfolgreiches Format, das gutgemachtes Fernsehen versprach, wurde Sehnsucht nach dem baldigen Aus der Reality-Show. Vor allem Kritiker wie Moderator Oliver Kalkofe lästerten gewaltig gegen die Container-Sendung.

Alida Kurras: „Bei 'Big Brother' will ich nie wieder mitmachen“

Nachdem sich die einstige „Big Brother“-Gewinnerin Alida Kurras (36) schon bei der Talkshow von Markus Lanz geäußert hat, gibt sie nun ein weiteres Interview. 2000 war Alida für 106 Tage im „Big Brother“-Haus eingesperrt und durfte mit 250.000 DM Siegprämie nach Hause gehen, doch die Erfahrung wolle sie kein zweites Mal machen. „Ich will es nie wieder tun“, verriet sie Talkmaster Markus Lanz.

„Promi BB“ sei schlecht gemachtes Fernsehen, findet Alida

Dem Blatt „Bunte“ steht sie für ein weiteres Gespräch bereit. „Big Brother' enttäuscht mich, ich hätte mehr erwartet – natürlich auch mehr Promis“, erklärt Alida. Generell fehle es ihr an Qualität, die Sat.1 dem Zuschauer nicht vermitteln kann. Die komplette Produktion laufe falsch, so die 36-Jährige, die das Moderatoren-Duo Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher für fehl am Platz hält. Lediglich an Jenny Elvers (41) findet Alida Kurras Gefallen: „Sie verkauft sich sehr gut.“

Am Freitag findet jedenfalls das Finale statt. Vielleicht nimmt die Show ja mit dem gestrigen Einzug von Pamela Anderson wieder Fahrt auf. Wir werden sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: