Von Lena Gertzen 0
„Sheldons” Schlaflied

„Big Bang Theory“: Klage wegen „Soft Kitty“-Katzenlied

Sheldon, Leonard und Co. sind die bestbezahlten TV-Schauspieler

Sheldon, Leonard und Co. sind die bestbezahlten TV-Schauspieler

(© Getty Images)

„Big Bang Theory“ erfreut sich seit Jahren enormer Beliebtheit. Die Sitcom rund um „Sheldon Coopers“ und „Pennys“ Leben muss sich aber schon bald vor Gericht verantworten. Der Grund: „The Big Bang Theory“ soll die Lyrics von dem in der Serie oft wiedergegebenen Lied „Soft Kitty“ oder auch bekannt als „Sheldons" Katzenlied heimlich von einer Dichterin abgekupfert haben.

Auch wenn die Macher von „Big Bang Theory“ sonst immer mit Kreativität und Einfallsreichtum glänzen, scheinen sie in der Vergangenheit auch einmal an Ideenarmut gelitten zu haben. Die Behauptung zweier Schwestern aus Amerika lautet gemäß der „Times“ nämlich, dass die Sitcom das Lied „Soft Kitty“ von ihrer Mutter, einer Dichterin namens Edith Newlin, kopiert hat.

„Sheldons" Katzenlied-Lyrics geklaut

In einem Buch von Edith Newlin, welches 1937 veröffentlicht wurde, ist der Songtext des Kinderliedes tatsächlich beinahe identisch abgedruckt. Während Warner Brothers zwar zuvor mit dem bisherigen Verleger des Gedichtbandes über die Lyrics verhandelte, wurde nicht berücksichtigt, dass nach Newlins Tod im Jahr 2004 ihre Töchter die Eigentümer der Lieder sind.

Gerichtsstreit über TBBT

Das „Soft Kitty“-Lied ist sehr charakteristisch für „Big Bang Theory“. Neben zahlreichen Nennungen in der Sitcom selbst gibt es bereits auch Merchandise in Form von Shirts oder Tassen, welche auf das „Soft Kitty“-Lied anspielen. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Gerichtsstreit entwickelt und ob „Sheldon“, „Penny“, „Raj“ und „Howie“ auch weiterhin „Sheldons" Katzenlied singen dürfen.

Quiz icon
Frage 1 von 15

"The Big Bang Theory" Quiz Im wahren Leben hat nur einer der Darsteller einen Doktortitel. Wer?