Von Kathy Yaruchyk 0
Pantent abgelehnt

Beyoncé und Jay-Z: Name ihres Babys kann nicht patentiert werden

Promis greifen bekannterweise bei ihren Sprößlingen gerne zu außergewönlichen Namen. So sind auch Beyoncé Knowles und ihr Rapper-Gatte Jay-Z keine Ausnahme. Der Name ihres Babys ist sogar so ausgefallen, dass die Glamour-Eltern wollten, dass er auch allein ihrem Töchterchen gehört und stellten Antrag auf Patent, jedoch ohne Erfolg.


Das Mädchen von Beyoncé (31) und Jay-Z (44) trägt den außergewöhnlichen Namen: Blue Ivy Carter (1). Das berühmte Eltern-Paar wollte, dass dieser einzigartige Name auch in Zukunft nur ihrer Tochter gehört und gingen deshalb vor Gericht. Doch leider wurde ihr Patent-Antrag abgewiesen.

Der Gedanke dahinter war, bald eine Baby-Kollektion mit dem Namen des Kindes auf den Markt zu bringen. Deshalb wurde der Patent-Antrag auch gleich nach der Geburt von Blue Ivy gestellt. Zu dem Zeitpunkt ahnte das Paar noch nicht, dass es eine Eventagentur mit dem Namen "Blue Ivy Events Company" gibt und, dass diese ihren Namen nicht so leicht hergeben würde.

Vor Gericht ging dann die Entscheidung zu Gunsten der Eventagentur, denn diese hatte ihren Namen bereits 2009 angemeldet. In diesem Fall gab es wohl keinen Promi-Bonus!


Teilen:
Geh auf die Seite von: