Von Laura Hofmockel 0
Zur Unterstützung von Serena Williams

Beyoncé und Jay-Z gemeinsam bei den US-Open

Beyoncé Knowles und Jay-Z bei den US-Open

Beyoncé Knowles und Jay-Z bei den US-Open 2016

(© Team GT/GC Images / Getty Images)

Das erfolgreiche Musikerpaar Beyoncé Knowles und Jay-Z besuchten die US-Open 2016, um ihre Freundin Serena Williams zu unterstützen. Gemeinsam jubelten sie ihr zu und beobachteten gespannt das Geschehen.

Das Power-Paar Beyoncé Knowles (34) und Jay-Z (45) saßen gestern gemeinsam im Publikum bei den US-Open 2016 im USTA Billie Jean King National Tennis Center in New York. Kritisch beobachteten Beyoncé und ihr Mann Jay-Z das Spiel. Die beiden unterstützten ihre Freundin, die Nummer Eins in der Tennis-Weltrangliste Serena Williams (34), im Match gegen ihre Landsfrau Vania King (27). Williams setzte sich gegen King souverän durch und gewann das Match.

Sie trotzen den Trennungsgerüchten

In den vergangenen Monaten häuften sich Gerüchte über eine mögliche Trennung der beiden. In Beyoncés neuem Studioalbum „Lemonade“, das am 23. April dieses Jahres bei „Columbia Records“ erschien, singt sie über einen untreuen Ehemann. Aufgrund dessen brodelte die Gerüchteküche, dass die Sängerin das Album auf ihre eigene Ehe bezogen haben könnte. Das Album erreichte in den britischen und den US-amerikanischen Charts den ersten Platz. Jay-Z reagierte auf die Anspielung mit einem Remix des Songs „All the way up“ von Rapper Fat Joe (46). Ein klares Dementi gibt er hier zwar nicht ab, allerdings rappt er darüber, dass „die Tatsache, dass seine Ehe überlebt hat, Millionen wert ist.“ Die gemeinsamen Bilder des US-Paares sprechen nun für sich.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?