Von Stephanie Neuberger 0
Unbeschreibliches Glück

Beyoncé spricht erstmals über Baby Blue Ivy

Beyoncé und Jay-Z sind seit kurzem Eltern der kleinen Blue Ivy. Und schon jetzt sollen sie wunderbare Eltern sein, wie Freunde des Paares berichten. Nun sprach die Sängerin erstmals über ihr Mutterglück und rechtfertigt die Sonderbehandlung in der Klinik.


Am 7. Januar erblickte Blue Ivy das Licht der Welt. Beyoncé ist vermutlich wie jede Mutter einfach hin und weg von ihrer kleinen Tochter. Auch Papa Jay-Z hat in einem Song seinen überschwänglichen Glücksgefühlen und Liebe zu seiner Tochter Ausdruck verliehen. Die Eltern von Blue Ivy schweben auf Wolke sieben und sind ganz vernarrt in ihr kleines Baby. Auch Freunde wie Kelly Rowland und Michelle Williams haben die Kleine schon in Augenschein genommen. Alle sind sich einig, dass sie nicht nur unheimlich süß ist, sondern auch viel Glück mit ihren liebevollen Eltern hat.

Im ersten Interview nach der Geburt schwärmt Beyoncé gegenüber dem Star Magazin von ihrem unbeschreiblichen Mutterglück. "Das Gefühl ist einfach unbeschreiblich. Du hast zwar sofort eine Verbindung, wenn Du weißt, dass in Dir Dein Kind heranwächst, aber für den Moment, in dem Du es dann zum ersten Mal in den Armen hältst, gibt es wirklich keine Worte.“ Mittlerweile hat Beyoncé mit ihrer Tochter die Klinik verlassen.

Nun genießt die kleine Familie ihr Glück Zuhause. Allerdings gab es während ihres Klinikaufenthalts einige Beschwerden. Angeblich hinderten Sicherheitsleute andere Eltern daran, ihre Kinder auf der Säuglingsstation zu besuchen. Doch die Sängerin rechtfertigt die hohen Sicherheitsmaßnahmen. "Natürlich waren die Sicherheitsmaßnahmen sehr streng, aber das alles passierte nur zum Wohle unserer Tochter. Es war unsere Pflicht und Aufgabe, sie so gut es ging zu schützen“, so die stolze Mutter.

Bisher gibt es leider noch kein Foto der kleinen Blue Ivy. Wann Beyoncé und Jay-Z ihr Baby der Welt zeigen, ist unklar.


Teilen:
Geh auf die Seite von: