Von Stephanie Neuberger 0
Berühmte Patentante

Beyoncé Knowles: Oprah Winfrey als Patentante von Blue Ivy?

Seit die kleine Tochter von Beyoncé Knowles und Jay-Z auf der Welt ist, dreht sich im Leben ihrer Eltern alles um die Kleine. Auch in der Presse hat Blue Ivy bereits einen festen Platz. Wie amerikanische Medien berichten, soll Oprah Winfrey die Patentante werden.


Am 7. Januar erblickte Blue Ivy das Licht der Welt. Beyoncé und Jay-Z sind hin und weg von ihrer Tochter. In einem offiziellen Statement schwärmte das Paar von der "friedlichen Geburt". "Hallo Hallo Baby Blue! Wir freuen uns, euch über die Geburt unserer wundervollen Tochter Blue Ivy Carter zu informieren. Die Kleine wurde am Samstag geboren. Die Geburt war sehr friedlich und vor allem emotional, wir fühlen uns wie im Himmel“, gaben die stolzen Eltern bekannt. Papa Jay-Z widmete seiner kleinen Tochter sogar einen eigenen Song, in dem am Ende tatsächlich das Babygeschrei von Blue Ivy zu hören sein soll. Nun sollen sogar schon die Paten für Blue Ivy feststehen. Zumindest möchte die Onlineseite Radaronline erfahren haben, wer die Aufgabe übernehmen soll.

Laut Internetseite haben Beyoncé und Jay-Z niemand Geringeres als Moderatorin Oprah Winfrey auserkoren, die Patentante ihrer Tochter zu werden. Die 57-jährige ist keine schlechte Wahl immerhin ist sie die einflussreichste Frau in den USA. Eine Quelle bestätigte der Onlineseite, dass Oprah die Patentante werden soll. "Jay-Z und Beyoncé sind eng mit Oprah befreundet und haben ihr deshalb diesen verantwortungsvollen Part übergeben“, heißt es. Auch der zweite Pate soll bereits feststehen. Angeblich wird der beste Freund von Jay-Z, Tyran Smith, der Patenonkel von Blue.

Bisher sind dies nur Spekulationen. Offiziell bestätigt sind die Paten für Blue Ivy noch nicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: