Von Sabine Podeszwa 0
Beyoncés kontroverser neuer Song

Beyoncé Knowles: Neuer Song sorgt für Verwirrung

Beyoncé Knowles teilt mit der Veröffentlichung ihres neuen Songs "Bow Down/I been on" die Gemüter. Die Sängerin mit dem sauberen Image zeigt plötzlich eine ganz andere Seite und präsentiert mit dem Song einen kontroversen Songtext und zahlreiche Schimpfwörter, die wir aus Beyoncés Mund bisher noch nie vernommen haben. Was ist da los?


Beyoncé Knowles (31) war bisher für ihr sauberes Image bekannt. Die Sängerin glänzte stets durch korrektes Verhalten und die korrekte Wortwahl in sämtlichen Lebenssituationen. Umso mehr verwirrt jetzt ihr neuer Song "Bow Down/I been on". Hierbei handelt es sich um ein Hip Hop-Stück, in dem Beyoncé kein Blatt vor den Mund nimmt und damit viele Fans verwirrt. Eine fluchende Beyoncé ist nun mal nicht jedermanns Sache.

So heißt es in dem Song zum Beispiel: "Ich weiß, dass ihr als kleine Mädchen davon geträumt habt, ein Teil meiner Welt zu sein. Vergesst es nicht, respektiert es, verbeugt euch, ihr Schlampen!"

Was Beyoncé damit bezwecken will, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Vielleicht strebt sie einen Imagewechsel an und möchte in Zukunft ein wenig "tougher" auftreten. Diese Imagewandlung schaffte in der Vergangenheit bereits Rihanna und positioniert sich nun als "Bad Girl". Doch zu Beyoncé passt eine Wandlung dieser Art überhaupt nicht.  Vielleicht möchte sie jedoch lediglich mit diesem Song ein Statement setzen und zeigen, dass sie auch anders kann.  Wie dem auch sei. Beyoncés Fans sind zwiegespalten. Diskussionen bei Twitter belegen, dass es durchaus Fans gibt, die "Bow Down/I been on" grandios finden. Der Großteil von Beyoncés Fans zeigt sich jedoch irritiert.

|

Teilen:
Geh auf die Seite von: