Von Sabine Podeszwa 0
Stillen & Sport!

Beyoncé Knowles: Der Baby-Speck ist weg!

Beyoncé Knowles ist im Januar Mutter der kleine Blue Ivy geworden. Doch im Gegensatz zu anderen Promis, hat sie sich nach der Geburt kein strenges Diät-Regime auferlegt. Ihre überschüssigen Schwangerschaftspfunde purzelten ganz von alleine. Lediglich das Stillen und ein bisschen sportliche Betätigung haben der R'n'B-Diva beim Abnehmen geholfen!


Beyoncé Knowles ist eine der wenigen Prominenten, die nicht in Size Zero über den roten Teppich staksen, sondern zu ihren Kurven stehen. Um nach der Geburt von Tochter Blue Ivy wieder in Form zu kommen, hat sie jedoch auf eine Radikaldiät verzichtet. Als stillende Mutter wäre das für ihr Baby natürlich sehr ungesund gewesen.

"Ich habe abgenommen, weil ich meine Tochter gestillt habe. Es ist wirklich gut für das Baby und für einen selbst und ich kann es jeder Mutter nur empfehlen. Natürlich habe ich auf Kalorien geachtet und vielleicht drei bis vier mal die Woche Sport gemacht. Anfangs bin ich gewalkt, jetzt laufe ich.  Aber ich musste meinen Körper natürlich erst daran gewöhnen. Nach der Schwangerschaft direkt loszulaufen, das geht natürlich nicht" wird die 30-jährige von Showbizspy zitiert.

Beyoncé ist seit 2008 mit dem Hip Hop-Sänger und Produzent Jay-Z verheiratet. Anfang Januar 2012 kam die gemeinsame Tochter Blue Ivy in New York zur Welt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: