Von Stephanie Neuberger 0
Fotografieren unerwünscht

Beyoncé bei Konzert: "Leg deine verdammte Kamera weg"

Beyoncé Knowles ist seit vielen Jahren im Showgeschäft und begeisterte bereits zahlreiche Fans bei ihren Konzerten. Was die Sängerin aber offenbar gar nicht leiden kann, ist, wenn die Zuschauer sie fotografieren, statt ihre Songs mitzusingen und den Moment zu genießen.

Beyoncé Knowles

Superstar Beyoncé

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Bei einem Konzert in Atlanta zeigte Beyoncé Knowles (31) eine ganz andere Seite von sich. Während eines Songs ließ sie sich dazu hinreißen, einem Fan ein paar Takte zu sagen. Denn der fotografierte und filmte die ganze Zeit, was die Sängern offenbar störte. Dabei ging es der Musikerin offenbar weniger darum, ungern gefilmt zu werden, sondern viel mehr darum, dass der Fan seine Zeit beim Konzert wirklich genießen sollte, statt es durch einen Handybildschirm zu sehen.

Die Sängerin hielt einem Zuschauer das Mikro hin, damit er die Zeilen ihres Songs "Irreplaceable" singen konnte. Seine Performance war aber nicht sehr gelungen. Grund dafür war laut der Sängerin sein ständiges Filmen. Denn Beyoncé Knowles sagte zu ihm: "Du kannst nicht mal mitsingen, weil du zu beschäftigt bist zu filmen“, sagte die Sängerin. „Ich bin direkt in deinem Gesicht, Baby! Du musst den Moment wahrnehmen! Leg die verdammte Kamera weg!“

Danach bekam der Fan noch einmal die Gelegenheit die zuvor verpatzte Textzeile zu singen. Mit dem zweiten Versuch des Fans war Beyoncé dann zufrieden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: