Von Nils Reschke 0
Abschied vom Soprano-Star

Bewegende Trauerfeier für Tony Soprano alias James Gandolfini

Die TV-Serie „Die Sopranos“ erzählt das Leben einer italo-amerikanischen Mafiafamilie in New Jersey. Von nicht wenigen Fans und Experten wird sie als beste Serie überhaupt gehandelt, die jemals gedreht wurde.

Trauer um James Gandolfini

Trauer um James Gandolfini

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

James Gandolfini drückte der HBO-Serie als Tony Soprano seinen Stempel auf. Nun schrieb das Leben sein ganz eigenes Drama: Beim Urlaub in Rom starb Gandolfini an den Folgen eines Herzinfarkts. In New York erwiesen ihm nun Familienangehörige, Kollegen und Fans gleichermaßen die letzte Ehre.

Die Trauerfeier wurde in der Saint John the Divine-Kathedrale in Manhattan abgehalten. Schon am Mittwoch hatten Familie und enge Freunde im kleinsten Kreis Abschied vom begnadeten Schauspieler genommen. Theater am Broadway, wo Gandolfini häufig aufgetreten war, dimmten ihm zu Ehren das Licht. Bei der Feier in Manhattan kamen auch Schauspieler wie  Alec Baldwin und Steve Buscemi, bekannt aus „Boardwalk Empire“, einem neuen Serien-Highlight von HBO.

„Du warst ein Guter!“

Eine bewegende Rede hielt David Chase, der „Die Sopranos“ einst erfand. Als würde er James Gandolfini einen Brief geschrieben haben, sagte er: „Du warst ein Guter.“ Wie gut, zeigen auch seine Auszeichnungen für die Rolle des Tony Soprano: Sechs Mal für den Emmy nominiert, drei Mal gewann er ihn. Vier weitere Male für den Golden Globe nominiert, ein Mal erhielt James Gandolfini die begehrte Trophäe. Ruhe in Frieden, Tony Soprano!


Teilen:
Geh auf die Seite von: