Von Victoria Heider 0
Bald-Papa Krätze träumt Namen

„Berlin – Tag und Nacht“: So will Krätze sein Kind nennen

Nachdem herausgekommen ist, dass Krätze der Vater von Miris ungeborenem Baby ist, kümmert er sich liebevoll um die beiden. Der Berliner will für seinen Nachwuchs auch endlich verantwortungsbewusster werden und konnte sich in Joes Werkstatt einen Job sichern. Doch natürlich bleibt Krätze immer noch ziemlich verrückt und beweist das auch bei der Namenswahl für seine Tochter. Ob Mama Miri damit wohl einverstanden ist?

Lange sah es so aus, als könnte „Berlin - Tag und Nacht”-Miri mit ihrer Lüge tatsächlich durchkommen und Daniel ihr Kind mit Krätze unterschieben. Letzten Endes ist zu Miris Bedauern ihre Geschichte aber doch aufgeflogen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich Krätze mit Miri versöhnt und hat sich mit dem Gedanken angefreundet, Vater zu werden. Er passt darauf auf, dass Miri sich nicht überanstrengt und, um seinem Kind etwas bieten zu können, arbeitet er jetzt sogar fest in Joes Werkstatt. Doch obwohl sich Krätze langsam aber sicher zum verantwortungsbewussten Vater mausert, bleibt er natürlich dennoch der liebenswerte Chaot. Das bewies er nun bei der Namenswahl für seinen Spross.

Das ist Krätzes Traumname

Früh morgens überrascht er Miri nämlich mit einer Idee dafür, wie sie das Kind nennen sollten. Krätze träumte davon, dass Hertha – nach dem Fußballclub Hertha BSC - der ideale Name für die Kleine wäre. Miri ist von Krätzes Vorschlag wenig begeistert, hat aber vor lauter Liebeskummer um Daniel keine Zeit, sich selbst zu überlegen, wie ihr Kind heißen soll.

Ob sich Krätze mit seiner Idee doch noch durchsetzt, erfahrt ihr bei „Berlin – Tag und Nacht“ immer werktags um 19.00 Uhr auf RTL II.

Quiz icon
Frage 1 von 30

"Berlin - Tag und Nacht" Quiz Wohin zog Joe, um mit Berlin abzuschließen?