Von Stephanie Neuberger 0
Verliebt und glücklich

Benjamin Millepied: Liebeserklärung an Natalie Portman

Der Film "Black Swan" hat das Leben von Hauptdarstellerin Natalie Portman wohl für immer verändert. Nicht nur, dass sie für ihre Rolle einen Oscar erhalten hat, die Schauspielerin lernte bei den Dreharbeiten auch ihren Verlobten kennen. Eine Liebe wie im Märchen?


Benjamin Millepied hat das Herz der Schauspielerin Natalie Portman im Sturm erobert. Das Glück des Paares wirkt so perfekt und die Beiden so verliebt. Mittlerweile krönt ihr gemeinsamer Sohn Aleph die Liebe von Natalie und Benjamin. Der Tänzer zeigte der Schauspielerin nicht nur die Choreographie für die Tanzszenen in "Black Swan", sondern allem Anschein auch, was Glück bedeutet.

Nachdem bekannt wurde, dass die schöne Hollywoodschauspielerin den Tänzer datet, wurden sofort Spekulationen laut, dass er sie nur ausnutze. Doch diese strahlte das Paar einfach weg. Sicher ist die Bekanntheit von Benjamin Millepied seit seiner Beziehung mit der 30-jährigen in der Öffentlichkeit gestiegen. Allerdings hat sich der 34-jährige im Showbusiness schon längst einen Namen gemacht. Nun ist er das Werbegesicht für den Herrenduft "L'Homme Libre" von Yves Saint Laurent. Sicherlich hat ihm die Beziehung zu Natalie Protman neue Türen geöffnet und das weiß der Tänzer.

Unlängst wurde er mit dem  "Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres" Preis ausgezeichnet. Bei der Dankesrede machte er seiner Verlobten eine wundervolle Liebeserklärung, die Natalie Portman sehr rührte. "Natalie, deine Liebe eröffnet mir ganz neue Dimensionen und hebt alles auf eine neue, wunderbare Ebene. Ich habe das Gefühl, mein Leben hat erst begonnen, seit ich dich kenne." Worte, die wohl das Herz jeder Frau zum Schmelzen bringen würden. Das Paar macht kein Geheimnis um ihre tiefe Verbundenheit und Liebe.

Im Interview mit der Gala erklärte Benjamin Millepied, dass sie sich für ihren Sohn Aleph ein ganz normales Leben wünschen. "Wir wollen unserem Sohn ein normales Leben bieten, Familie mit fester Routine, abseits des Rampenlichts." Bisher gelingt es der kleinen Familie sehr gut, ihr Familienleben fernab des Blitzlichtgewitters zu genießen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: