Von Lena Gulder 0
Heftiger Gegenwind

Ben Affleck: Online-Petition soll seinen Auftritt als Batman verhindern

Mit so viel Widerstand hätte Ben Affleck bei seiner Besetzung als Batman wohl nicht gerechnet. Nun haben sich seine Gegner im Internet zusammengeschlossen, um zu verhindern, dass der Schauspieler der neue Batman wird. Ob die Online-Petiton Erfolg hat?


Ben Affleck ist schon seit vielen Jahren im Filmgeschäft tätig und hat bereits einige Höhen und Tiefen erlebt. Als der 41-Jährige die Rolle des Batman ergatterte, worüber wir hier berichteten, verbuchte er dieses Angebot als Erfolg. Doch nun droht seine Besetzung als Superheld zum Desaster zu werden.

Im Internet läuft eine Petition gegen Ben Affleck als Batman

Seit der Bekanntgabe der Rollenbesetzung gibt es heftige Diskussionen im Internet. Einigen Batman-Fans ist die Vorstellung von Ben Affleck im schwarzen Superhelden-Kostüm so zuwider, dass sie eine Online-Petition ins Leben riefen. Wie es scheint, sind sie mit ihrer Meinung nicht allein. Die Seite erhielt allein am ersten Tag über 50.000 Stimmen. Aber ob sie mit dieser Petition wirklich eine Neubesetzung erwirken?

2015 soll Ben Affleck als Batman an der Seite von Superman im Kino zu sehen sein

Das ist wohl eher zweifelhaft. Die Verantwortlichen haben sich ihre Entscheidung nicht leicht gemacht und sahen in Ben Affleck das größte Potential. Sein erster Auftritt als Batman wird 2015 im Film "Man Of Steel 2" auf der Kinoleinwand zu sehen sein. An der Seite von Superman wird er versuchen, die Welt vor dem Bösen zu bewahren.

Vielleicht haben sich bis dahin auch die Gemüter der Fans beruhigt und Ben Affleck bekommt eine faire Chance, sich als Superheld zu beweisen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: