Von Katharina Sammer 0
Schlimmer Rückfall

Ben Affleck ist spielsüchtig

Hollywood-Star Ben Affleck scheint seine Spielsucht einfach nicht in den Griff zu bekommen. Erst vor wenigen Wochen wurde er sogar aus einem Casino geworfen, weil er angeblich beim Kartenspielen betrog. Freunde des Schauspielers sind sich sicher, dass er von seiner Sucht alleine nicht loskommt.

Ben Affleck ist spielsüchtig.

Ben Affleck

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

2001 ließ sich Hollywood-Star Ben Affleck (41) bereits in einer Klinik wegen seiner Alkohol- und Spielsucht behandeln. Nachdem es lange Zeit so aussah, als hätte er seine Sucht in den Griff bekommen, scheint Ben jetzt einen schlimmen Rückfall erlitten zu haben.

Rausschmiss aus Casino

Erst vor einigen Wochen war der Schauspieler aus einem Casino in Las Vegas geworfen worden, nachdem er angeblich dabei erwischt wurde, wie er bei dem Spiel "Black Jack" Karten mitzählte. Bens Eskapaden sollen allmählich auch seine Ehe mit Jennifer Garner (42) belasten.

Freunde machen sich große Sorgen

Freunde des Schauspielers sind sich sicher, dass er seine Spielsucht alleine nicht in den Griff bekommen wird, sondern professionelle Hilfe braucht. "Ben streitet alles ab. Er behauptet, er hätte alles unter Kontrolle und sagt, es sei egal, wenn er verliert, weil er 70 Millionen schwer ist. Er braucht dringend Hilfe", so ein Bekannter gegenüber "ShowbizSpy". 

Bleibt zu hoffen, dass Ben sein Problem erkennt und Hilfe sucht - auch seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern zuliebe!


Teilen:
Geh auf die Seite von: