Von Steffen Trunk 0
Er hat ein uneheliches Kind

Belgiens König Albert II. dankt ab

Der Belgische König Albert II. hat soeben in einer Fernsehansprache verkündet, dass er abdanken wird. In den letzten Wochen rissen die Gerüchte um eine uneheliche Königstochter einfach nicht ab und sogar eine Vorladung zu Gericht soll es gegeben haben.

König Albert II. von Belgien

König Albert II. könnte ein Problem bekommen

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der öffentliche Druck ist König Albert II. wohl zu viel geworden. Vor wenigen Minuten verkündete der Monarch, dass er am 21. Juli abdanken wird und sein Amt an seinen Sohn Kronprinz Philippe übergeben wird.

König Albert II. war sichtlich bewegt als er die Abdankung verkündete und gab folgendes als Grund an:„Mein Alter und meine Gesundheit erlauben mir nicht mehr, meine Funktion so auszuüben wie ich es möchte.“

Lange war die belgische royale Familie nicht in der Klatsch-Presse zu finden. Keine Schlagzeilen, keine Skandale und keine Partyexzesse konnte man bis vor kurzem aus dem kleinen Land berichten. Doch als vor wenigen Wochen eine königliche Affäre ans Licht kam, sollte sich dies gewaltig ändern. Mit einem Paukenschlag meldete sich die mögliche uneheliche Tochter des Königs zu Wort.

Vor Gericht möchte die 45-jährige Delphine Boël genetische Informationen des Königs und seiner Familie erzwingen, um die Vaterschaft nachzuweisen und sich in die Riege der Royales einzuklagen. König Albert II. soll in den 60er-Jahren mit Baronin Sybille de Selys Longchamps eine Liebesbeziehung gehabt haben. Bewiesen ist bis heute noch nichts.


Teilen:
Geh auf die Seite von: