Von Maria Anderl 0
Ein wenig Einsicht kehrt ein

Bei Markus Lanz: Winfried Glatzeder lässt sich über Larissa Marolt aus

Am Dienstag war Winfried Glatzeder bei Markus Lanz zu Besuch. Das Verhältnis zwischen ihm und seiner Ex-"Dschungelcamp"-Genossin Larissa Marolt wurde dabei natürlich auch diskutiert und ein ganz wenig Einsicht ist auch bei Winfried eingekehrt.

Am Dienstagabend war Winfried Glatzeder (68) in der Talkshow von Markus Lanz (40) zu Gast. Und wie immer war eines der Hauptthemen sein doch sehr schwieriges Verhältnis zur Ex-"Dschungelcamp"-Kandidatin Larissa Marolt (21).

Winfried Glatzeder bei Markus Lanz

Zunächst schockte Winfried Glatzeder mal wieder mit überzogenen Aussagen, dass er Larissa, der "Krokodilsfuß"-Affäre wegen, "eigentlich eine Ohrfeige hätte schlagen müssen".

Doch dann gab sich der Schauspieler ein wenig einsichtig und räumte ein: "Das tut mir auch leid. Ich entschuldige mich auch nochmals bei Larissa. Und ich hab mich auch hinreißen lassen. Ich hab' ihr gesagt: ,Du bist ja wahnsinnig! Du bist ja eine Verrückte! Du solltest in mein Irrenhaus gegenüber und in stationäre Behandlung gehen' ..."

Und auch für diesen Satz entschuldigte sich Glatzeder sogleich: "Da kriege ich einen Brief von dem katholischen Heim, zu Recht, und ich entschuldige mich heute bei allen Kranken: es heißt 'Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung'. Ich musste das mal loswerden."

Selbst ein wenig nach Lob klingende Worte fand Winfried Glatzeder noch für Larissa: "...und ich habe auch gemerkt, dass sie ein Potenzial hat, was ich mir als Schauspieler am Ende meiner Karriere mal wünschen würde: dass ich im Moment authentisch bin. Und so amüsant, wie die war. Grandios!"

Du möchtest mehr News über Winfried Glatzeder erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: