Von Andrea Hornsteiner 3
Yvonne de Bark bei Markus Lanz

Bei Markus Lanz: Darum kam "Unter uns"-Yvonne de Bark nicht zu Wort

Die attraktive "Unter uns"-Darstellerin war neben zwei weiteren Gästen in die Talk-Show von Markus Lanz eingeladen worden. Doch die Sendung endete, ohne dass Yvonne de Bark auch nur ein Wort sagen konnte. Wir verraten euch hier, warum.


So hatte sich Yvonne de Bark ihren Auftritt aber sicherlich nicht vorgestellt. Denn obwohl sie zu Gast bei Markus Lanz war, konnte sie nicht ein Wort über ihr neues Buch "Pimp your Kid" hervorbringen. Und gerade deswegen war die 40-Jährige ja auch ursprünglich eigentlich eingeladen gewesen.

Markus Lanz lud wieder einige Gäste in seine Talk-Show ein. Wie viel Internet ist eigentlich für Kinder gut? Dieses Thema hing im Raum und sorgte für ordentlich Diskussion bei den männlichen Besuchern. Denn neben der "Unter uns"-Schauspielerin Yvonne de Bark waren auch der 42-jährige Produzent Oliver Berben und der 55-jährige Hirnforscher Manfred Spitzer eingeladen. Und die beiden gerieten in eine ziemlich hitzige Diskussion. Tatsächlich so hitzig, dass die beiden nicht einmal mehr Markus Lanz persönlich stoppen konnte.

Und so war es ganz schnell auch passiert: Die Sendezeit war vorrüber, ohne dass die hübsche Schauspielerin auch nur ein Wort von sich geben konnte. Sie hatte nämlich geduldig darauf gewartet, dass auch sie zu Wort kommen darf. Doch soweit kam es eben nicht.

Markus Lanz entschuldigte sich nach der Sendung bei der 40-Jährigen persönlich. Er versprach ihr sogar, sie erneut in seine Talk-Show einzuladen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: