Von Andrea Hornsteiner 0
Auf der Intensivstation

Beatsteaks - Schlagzeuger ist schwer verletzt!

Der Schlagzeuger der Berliner Band Beatsteaks liegt mit einem Schädelbruch auf der Intensivstation! Wie sich Thomas Götz verletzte, ist bisher noch nicht bekannt. Die Band sagte daraufhin ihren Auftritt bei "Rock am See" ab - als Ersatz springt jedoch die Rockband "Kraftklub" spontan ein.


Eine Schock-Nachricht für alle Fans der Berliner Band: Der Schlagzeuger der Beatsteaks hat sich so schwer verletzt, dass er momentan auf der Intensivstation eines Krankenhauses liegt!

Bisher ist nicht klar, was geschah. Mittlerweile ist aber bekannt, dass Thomas Götz einen schweren Schädelbasisbruch erlitt.

Die Band musste daraufhin ihre letzten Auftritte kurzfristig absagen. Darunter fällt auch das Konzert beim Open-Air-Festival "Rock am See", das morgen in Konstanz geplant war.

Gestern Abend teilten die Beatsteaks die traurige Nachricht auf ihrer Facebook-Seite den Fans mit: "Liebe Gemeinde, unser Trommler Thomas hat gestern Abend einen schweren Unfall erlitten und liegt momentan noch auf der Intensivstation. Aus diesem Grund müssen wir leider unsere letzten beiden Konzerte absagen und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die einige von Euch sicher haben werden, hoffen allerdings trotzdem auf Euer Verständnis. Unser bis dahin außergewöhnlich schöner TWO DRUMMER SUMMER findet hiermit ein jähes Ende, aber wir melden uns wieder, so bald es etwas Neues zu berichten gibt. Bis dahin bewahren wir erst mal Funkstille. Gruß, Peter"

Die Beatsteaks waren neben den Bands Green Day und Jupiter Jones einer der Hauptacts bei dem Festival "Rock am See".

"Alle unseren guten Wünsche sind jetzt natürlich bei Thomas und wir hoffen, dass es ihm ganz bald wieder besser geht", gab Dieter Bös, der Festivalchef von "Rock am See" auf Nachfrage des SÜDKURIER bekannt.

Gestern Abend wurde dann bestätigt, dass die Chemnitzer Rockband "Kraftklub" morgen als Ersatz für die Beatsteaks spielen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: