Von Nils Reschke 0
Deutsche Musikcharts

Beatrice Egli steigt in den Charts, aber Xavier Naidoo ist Spitze

Von wegen, deutschsprachige Musik sei nicht populär. Das war vielleicht mal vor einigen Jahren so. Drei Künstler, die Deutsch singen, führen die Album-Charts an. In welcher Reihenfolge, könnt ihr an dieser Stelle nachlesen.

Popstar Xavier Naidoo

Xavier Naidoo feiert wieder große Erfolge

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Endlich hält langsam, aber sicher die Sommer Einzug in Deutschland. Und offenbar wollen Musikfans gute Laune hören. Jedenfalls brachte die Gewinnerin der aktuellen Staffel „Deutschland sucht den Superstar“, Beatrice Egli, mit ihrem Album „Glücksgefühle“ das Kunststück fertig, in den deutschen Album-Charts Tim Bendzko wieder zu verdrängen und hinter sich zu lassen. Zu Platz eins hat es dennoch nicht gereicht.

Denn an die Spitze der deutschen Charts schaffte es Neueinsteiger Xavier Naidoo mit seinem neusten Werk „Bei meiner Seele“. Endlich bekommen seine Fans wieder den „echten“ Xavier serviert. Will heißen: Ruhige und tiefsinnige Balladen beherrschen die Platte. Naidoo kehrt zu seinen Wurzeln zurück, nachdem er sich zuvor im Duett mit Rapper Kool Savas als Formation „Xavas“ probiert hatte.

Tim Bendzko rutscht hinter Beatrice Egli auf Platz drei

Für Tim Bendzko und seiner CD „Am seidenen Faden“, mit der er in der Vorwoche noch Rang eins entern konnte, bedeuten die Erfolge von Beatrice Egli und Xavier Naidoo: Runter auf die Nummer drei. Als weiterer Neueinsteiger schaffen die Queens of the Stone Age mit „...Like Clockwork“ auf Anhieb eine Platzierung in den Top Ten und pendeln sich auf Rang sieben ein. Platz zehn ist in dieser Woche für Maxim und sein Album „Staub“ reserviert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: