Von Jasmin Pospiech 0
Waren nur Kaffee trinken

"Bauer sucht Frau"-Philipp: Da lief nichts mit Denny

Der homosexuelle „BsF“-Liebling Philipp hat sich nach knapp einem Jahr überraschend von seinem Partner Veit getrennt. Sofort brodelte die Gerüchteküche. Hat er ihn etwa mit Jungbauer Denny betrogen?


Die „Bauer sucht Frau“-Fans waren so enttäuscht, als sie erfuhren, dass sich das allererste homosexuelle Pärchen Philipp (28) und Veit (38) nach elf gemeinsamen Monaten überraschend getrennt haben soll.

Sofort kamen böse Gerüchte auf, dass Philipp seinen Partner gar mit dem jetzigen „BsF“-Kandidaten Denny (30) betrogen haben soll. Doch das will der Jungbauer nicht auf sich sitzen lassen und verriet bunte.de in einem Exklusivinterview die wahre Story: „Das ist totaler Quatsch. Der Denny ist superlieb und nett, aber das mit uns war nur ein Kaffetrinken“, macht er deutlich. „Denny und ich haben Nummern ausgetauscht, weil er sich bei mir als erstem schwulen Bauern erkundigen wollte, wie man sich in der Show verhält, was da hinter den Kulissen passiert. Er war mir sympathisch, das gebe ich zu. Doch wir haben uns nur einmal getroffen, haben einen Kaffee gemeinsam getrunken.“

Zudem soll es zwischen den beiden nicht geknistert haben und schließlich war Philipp zu diesem Zeitpunkt noch mit Veit zusammen. Doch mit der Zeit hätte er einfach gemerkt, dass er und Veit in völlig verschiedenen Welten lebten, was am Ende unweigerlich zur Trennung führte: „Wir hatten uns irgendwie auseinandergelebt, wir waren doch zu unterschiedlich.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: