Von Nils Reschke 0
Pastewka feiert Jubiläum

Bastian Pastewka lacht privat am meisten über „Switch reloaded“

Er spielt sein eigenes Leben nach, stolpert von einer Katastrophe in die nächste. Und irgendwann wird er gewiss auch seine Annemarie heiraten. Vielleicht ja noch in der sechsten Staffel von „Pastewka“, die am Freitag ein Jubiläum feiert. Bastian Pastewka ist dann zum 50. Mal als sein Alter Ego zu sehen. Herrlich!


Am vergangenen Freitag lief die neue und sechste Staffel von „Pastewka“ an, in der Bastian Pastewka natürlich keinen geringeren als sich selbst spielt. An diesem Freitag nun feiert „Pastewka“ ein kleines Jubiläum. Die neue Folge heißt „Der Magnet“ und ist gleichzeitig Episode 50 aus dem skurrilen Leben des ewigen Tolpatsches Bastian P. Aus K. Schon der Auftakt der sechsten Staffel hatte nicht zu viel versprochen. In „Der Hausmeister“ zogen Bastian und seine Anne in eine neue Wohnung – nur um sich am Ende doch wieder an Bruder Hagen und der „Zimtzicke“ Sonja Bruck als Nachbarn zu erfreuen.

Nun also Folge 50. In einem Interview mit der dpa verriet Bastian Pastewka anlässlich des Jubiläums: „Ob ich mit Pastewka in Rente gehe, weiß ich nicht.“ Sein Traum sei es aber, die 100. Folge zu erreichen. „Das wäre etwa in fünf, sechs Jahren. Ich glaube, es gibt noch genug Fettnäpfe für den seltsamen Pastewka, die wir bislang noch vermieden haben.“ Er selbst, bekanntlich ein gnadenloser TV-Junkie, kann am meisten über „Switch reloaded“ im deutschen Fernsehen lachen, verrät der Komiker, vermisst aber noch mehr solcher Formate.

„Ich wünschte mir wieder mehr gute Sketchcomedy im Fernsehen. Ich vermisse die kleinen, schmutzigen Ensemble-Shows, die ein bisschen die Laus im Pelz sind“, sagt Pastewka. Es müsse  doch schließlich mehr geben als die „heute-show“ und „Ladykracher“. Bastian Pastewka selbst startete seine Karriere einst bei der „Wochenshow“ auf Sat.1. Seine Paraderollen da: Natürlich Ottmar Zittlau und Brisko Schneider. Doch nun ist wieder Zeit für Pastewka. Feiern wir mit Bastian also die nächsten Katastrophen in Folge 50 – „Der Magnet“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: