Von Stephanie Neuberger 0
Leidet mit den Kleinen mit

Barbara Schöneberger setzt sich für arme Kinder ein

Barbara Schöneberger kennt man eher als schlagfertige und lustige Moderatorin. Aber die 38-Jährige kann auch über sehr ernste und wichtige Themen sprechen. Barbara setzt sich für SOS Kinderdörfer ein, die armen Kindern ein besseres Leben ermöglichen.


In Berlin eröffnete eine Ausstellung, die afrikanische Kunst zu Gunsten der SOS Kinderdörfer zeigt. Zu einem solchen Event kommt auch Barbara Schöneberger gerne, der die Kleinen besonders am Herzen liegen. Nachdem sich die Moderatorin die Kunstwerke anschaute, sprach sie im Interview mit "tik online" darüber, wie wichtig solche Events sind. Die SOS Kinderdörfer unterstützt Barbara gerne, da sie eine wichtige Arbeit machen. "Ich freue mich sehr, dass so eine Institution wie die SOS-Kinderdörfer, die eben so groß eigentlich sind, eben nicht still steht, sondern sich immer wieder neue tolle Sachen einfallen lässt um im Gespräch zu bleiben. Und um zu helfen. Eine super Sache.“

Obwohl ihr natürlich klar ist, dass es nicht allen Kindern auf dieser Welt gut geht, leidet sie heute als Mutter noch vielmehr mit den armen Kindern mit. Als Mama hat sich ihr Blick auf die Leiden der Kleinen verändert. "Wobei man vorher schon wusste, dass es nicht überall auf der Welt schön ist. Das wusste ich auch vor der Geburt meines Kindes schon. Aber jetzt sieht man es noch ein bisschen emotionaler und es sticht mehr im Herz wenn man sieht, dass es andere Kinder so schwer haben." Um so mehr freut sich Barbara Schöneberger darüber, eine solch wichtige Organisation zu unterstützen. "Was ich auch beruflich mache ist alles nur Quatsch. Und ab und zu freue ich mich, wenn ich mal was Sinnvolles machen kann so wie heute vielleicht." Denn laut Frau Schöneberger sollte man immer die wichtigen Dinge im Leben im Blick haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: