Von Stephanie Neuberger 0
Nach "GNTM"

Barbara Meier: So war ihr Beginn als "Topmodel"

Barbara Meier gewann die zweite Staffel von "Germany's Next Topmodel". Nach ihrem Gewinn musste sich das frisch gekürte "Topmodel" im wahren Modelalltag beweisen. Wie hart die Anfänge waren, daran erinnert sich Barbara noch gut.


2007 wurde Barbara Meier zur Siegerin von "Germany's Next Topmodel" gekürt. Nach der Sendung musste sich Barbara beweisen und sich ohne die Hilfe von Heidi Klum in der Modelwelt durchschlagen. Die Anfänge ihres Lebens als Model waren hart. Wie schwierig die ersten Soloschritte wirklich waren, hat die 25-jährige dem "Closer" Magazin verraten. Die "GNTM"-Sieger hat ihre Karriere nicht in einer großen Modemetropole gestartet, sondern in Athen. “Ich hatte gar keine Möglichkeit zu begreifen, was da passiert war. Plötzlich musste ich mich innerhalb von einigen Minuten für fremde Menschen öffnen und fand mich allein um die Welt reisend. Die ersten Schritte waren wahnsinnig schwer und mit sehr viel harter Arbeit verbunden. Ich bin erst mal für längere Zeit nach Athen und Istanbul gegangen. Das sind KEINE Glamour-Metropolen wie Mailand oder New York, aber das sind die Städte, in denen viele Models mit dem Arbeiten anfangen."

Ihr Alltag war anstrengen. Jeden Tag arbeitete Barbara Meier hart, um sich als Model zu beweisen und Kunden von sich zu überzeugen. "Dort habe ich meist sieben Tage die Woche, zwölf Stunden am Tag in Fotostudios verbracht, oft tagelang kein Sonnenlicht gesehen und hatte gerade so viel Freizeit, um meine Kleidung zu waschen und ab und zu ins Fitness-Studio zu gehen." Auch für Familie und Freunde blieb da wenig Zeit. Dennoch möchte Barbara Meier keinen Moment ändern, denn für sie war es eine wichtige Erfahrung. Diese Erfahrung wird vielleicht auch Luisa Hartema machen, wenn sie nach New York geht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: