Von Nils Reschke 0
Über die Gala

Bambi 2012: Große Gefühle, viel Glamour und ein Ehrenpreis für Blacky

Eine Preisverleihung ist auch immer ein Abend der großen Gefühle. In Düsseldorf wurde zum 64. Mal der BAMBI verliehen und machte da keine Ausnahme. „Blacky“ Fuchsberger hatte bei der Auszeichnung für sein Lebenswerk trotz fortgeschrittenen Alters dennoch so manchen kessen Spruch auf den Lippen.


Alles, was Rang und Namen in der Glitzerwelt des deutschen Fernsehens hat, traf sich am Donnerstagabend in Düsseldorf, wo zum 64. Mal schon der BAMBI verliehen wurde, der älteste Medienpreis in Deutschland. Friede, Freude, Eierkuchen – die Gala kam ganz ohne Skandale aus, dafür wurde viel Gefühl geboten. Schon gleich zu Beginn, als die kanadische Sängerin Celine Dion den Abend eröffnete und anschließend von Peter Maffay den BAMBI in der Kategorie „Entertainment“ erhielt. Dass Maffay es war, der Dion das goldene Reh überreichte, darf auch als kleine Entschuldigung an den deutschen Sänger bewertet werden – denn im Vorjahr war es Peter Maffay, der den umstrittenen BAMBI an Bushido überreichen musste. Wir kennen den Ausgang dieser Geschichte.

Hubert Burda, der Herausgeber des Magazins Bunte hatte geladen, alle waren gekommen. Weniger bekannt war bis dato allerdings Alina Levshin. Die Schauspielerin erhielt den BAMBI als Beste ihres Fachs etwas überraschend und kann jetzt wohl noch entspannter die Ermittlungsarbeiten aufnehmen. Denn im nächsten Jahr gehört sie zum Erfurter Team, das am „Tatort“ ermittelt. Als „Film National“ ging der BAMBI in diesem Jahr an die Serienfortsetzung „Türkisch für Anfänger“, die auch im Kino ein großer Erfolg war. Ulrich Tukur erhielt als bester Schauspieler für seine Rolle als Rommel das goldene Rehkitz.

Eine wahre „Arie“ an Lobeshymnen sang Schauspielerin Salma Hayek, die in der Kategorie „Film International“ ausgezeichnet wurde. Die Veranstaltung habe sie derart inspiriert, wofür sie sehr dankbar sei, meinte Hayek in ihrer Rede. Der Österreicher Felix Baumgartner erhielt für seinen Sprung aus dem Weltraum einen „Millennium“-BAMBI. Und natürlich durfte auch die Auszeichnung fürs Lebenswerk nicht fehlen. Joachim „Blacky“ Fuchsberger bekam unter Standing Ovation das goldene Reh von Schauspieler Jan-Josef Liefers überreicht. Zu seiner eigenen Verwunderung erhielt auch Ehefrau Gundel zum Abschluss der Veranstaltung den Überraschungs-BAMBI. Hätte der Abend besser enden können?


Teilen:
Geh auf die Seite von: