Von Mark Read 1
Der "Shootingstar"

BAMBI 2012: Andreas Gabalier holt sich ein goldenes Reh nach Hause

Andreas Gabalier hat gestern bei der "Bambi"-Verleihung in Düsseldorf groß abgeräumt. Der Volks-Rock'n'Roller sicherte sich den begehrten Preis in der Kategorie "Shootingstar". Wir gratulieren!


Stolz wie Oskar präsentierte Andreas Gabalier nach der gestrigen "Bambi"-Verleihung in Düsseldorf seine Trophäe den Fotografen. Der Ausnahmekünstler aus Österreich hatte das goldene Rehkitz in der Kategorie "Shootingstar" gewonnen - und das völlig zu Recht. Denn kaum ein anderer Künstler verdient diese Bezeichnung so sehr wie der selbst ernannte Volks-Rock'n'Roller aus Graz.

In weniger als drei Jahren wurde Gabalier erst in Österreich und dann auch in Deutschland zum Star. Seine mitreissende Musik, gepaart mit eingängigen Melodien und tollen Texte, versetzt nicht nur auf Tonträger die Massen in Ekstase. Auch gestern auf der Bühne in Düsseldorf gab er seinen Hit "I sing a Liad für Di" einem begeisterten Publikum zum Besten - und daheim vor den TV-Bildschirmen sahen Millionen zu.

Jörg Hellwig, der Managing Director von Gabaliers Plattenlabel Koch Universal, freute sich für seinen Schützling: "Der BAMBI ist einer der wichtigsten Medienpreise Deutschlands. Es erfüllt mich und das ganze Label Koch Universal Music mit Stolz, dass unser Künstler Andreas Gabalier in der Kategorie 'Shootingstar' geehrt wird und zu den diesjährigen Preisträgern gehört. Andreas Gabalier ist nach Peter Alexander, Udo Jürgens und Falco erst der vierte österreichische Musiker, der das begehrte BAMBI erhält und allein die Namen der drei großartigen Vorgänger bezeugen den hohen ideellen Wert dieser Auszeichnung."

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer: Glückwunsch, Andreas. Und weiter so!


Teilen:
Geh auf die Seite von: