Von Elisabeth Scheuchenpflug 0
Eddie Redmayne Sieger des Abends

BAFTA-Verleihung 2015: Die Gewinner

Wer hat bei den BAFTAs 2015 gewonnen? Gestern standen Hollywood-Stars wie Reese Witherspoon oder Benedict Cumberbatch wieder Schlange, um einen der begehrten BAFTA-Awards abzuräumen. Der britische „Oscar“, der gestern in London verliehen worden ist, ließ dabei strahlende Gewinner, aber auch ein paar traurige Gesichter zurück.

Julianne Moore bei den BAFTA-Awards 2015

Julianne Moore bei den BAFTA-Awards 2015

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Nicht nur die Musikwelt versprühte am gestrigen Sonntag bei den Grammys Glitzer und Glamour auf dem roten Teppich, auch die Filmbranche feierte die Verleihung des British Academy Film Awards, kurz BAFTA, die jährlich in London stattfindet.

Siegeslächeln bei Julianne

Einer der großen Gewinner des Abends war Schauspieler Eddie Redmayne (33), der in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ das Physikgenie Stephen Hawking (73) verkörpert und dafür den Preis als bester Hauptdarsteller absahnte. Als beste Hauptdarstellerin wurde die 54–jährige Julianne Moore für „Still Alice“ prämiert, die mit ihrem roten Kleid und BAFTA-Award in der Hand um die Wette strahlte.

„The Grand Budapest Hotel“ erfolgreich 

Nicht leer ausgegangen ist zudem die Komödie „The Grand Budapest Hotel“, die insgesamt fünf Preise einheimsen konnte und sich somit auch bei der Oscar-Verleihung Ende Februar noch Hoffnungen machen darf.

Weitere Gewinner des Abends waren:

- Bester Nebendarsteller: J. K. Simmons, „Whiplash“

- Bester ausländische Film: „Ida“

- Bester Newcomer: Jack O'Connell

- Beste Regie: Richard Linklater, „Boyhood“

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: