Von Sabine Podeszwa 0
Backstreet Boys sind wieder da

Backstreet Boys feiern großes Comeback

Die Backstreet Boys sind wieder zurück. Das Retortenband-Image wollen sie ablegen und mit ihrem neuen Album überzeugen. In Berlin gaben sie nun ein Geheimkonzert.

Die Backstreet Boys im Jahr 1997

Jung und wild: Die Backstreet Boys 1997

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die Backstreet Boys waren die Boygroup der neunziger Jahre. Zwanzig Jahre ist ihr erstes Konzert in Florida her, dem eine steile internationale Karriere folgte und nach vielen gemeinsamen Jahren dann auch der bitterböse Absturz in Form von Drogen, Alkohol und Depressionen. Nun sind sie zurück in ihrer  originalen Besetzung: Nick Carter (33), A.J. McLean (35), Brian Littrell (38), Howie Dorough (39) und Kevin Richardson (41) stehen endlich wieder auf der Bühne. In Berlin gaben sie jetzt laut Bild.de ein Geheimkonzert im "Café Moskau".

Das Publikum bestand aus Mittdreißigern und Anfangvierzigern. Mit den Jungs sind auch ihre Fans älter geworden. Doch das ist nicht das einzige, was sich geändert hat. Während es sich bei den Backstreet Boys früher um eine Retortenband handelte, die zwar auf der Bühne stand und sang, aber sonst nichts zu sagen hatte, sind die Jungs heute auf sich selbst gestellt.

Am 2. August kommt ihr neues Album "In A World Like This" auf den Markt, dass sie nach 20 Jahren im Musikgeschäft komplett allein produziert haben. "Wir sind endlich frei" kommentierte A.J. diese Tatsache. Ihr alten Fans von damals, werden ihnen sicherlich die Treue halten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: