Von Sophia Beiter 0
Versicherungsvertreter oder doch Unternehmensberater?

„Bachelor“ Leonard: Klare Ansage zu seinem Beruf

"Bachelor" Leonard ist ein richtiger Workaholic

"Bachelor" Leonard ist ein richtiger Workaholic

(© Leonard Freier / Facebook)

Im Vorfeld der neuen Staffel des „Bachelors“ hieß es, Rosenkavalier Leonard Freier sei Versicherungsvertreter einer renommierten Firma - in der Sendung selbst stellte sich der 31-Jährige als Unternehmensberater mit eigener Firma vor. Was macht der diesjährige „Bachelor“ nun tatsächlich beruflich? Leonard Freier will mit einer Ansage auf seinem Facebook-Account für Klarheit sorgen.

Leonard Freier (31) kam als „Der Bachelor“ 2016 bei den 22 Mädels bisher ziemlich gut an. Sein dezenter Silberblick und sein leichtes Lispeln sorgten zwar für anfängliche Verwunderung, doch im Großen und Ganzen tat das der Begeisterung für den sympathischen Berliner keinen Abbruch. Wären da nicht die unklaren Aussagen zum Beruf des diesjährigen Rosenkavaliers.

Anfangs hieß es, Leonard Freier sei Versicherungsvertreter. Doch in der Sendung wurde immer vom „Unternehmensberater“ gesprochen, der bereits mit 18 Jahren erfolgreich seine eigene Firma auf die Beine gestellt haben soll.

„Bachelor“ Leonard ist verärgert

Seitdem wurde unter Fans viel gemunkelt über den Job des 31-Jährigen. Leonard wurde das Gerede um seine angeblichen Lügen nun zu bunt und er wandte sich auf Facebook verärgert an die Öffentlichkeit: „Es ist kein Geheimnis, dass ich seit Jahren selbstständig eine Vertriebseinheit mit mehreren Mitarbeitern für einen großen Versicherungskonzern leite. Ich bin aber auch als Gesellschafter und Business Angel an verschiedensten Unternehmen beteiligt und darf diese beraten und lenken.“

Nun hofft Leonard, der der neuen „Bachelor“-Staffel bisher zu Traumquoten verhalf, auf ein Verstummen dieses lästigen Themas. Auf Facebook meint er abschließend: „Ich hoffe, das vergeht die Tage.“

Heiß! Die „Bachelor“-Kandidatinnen im Bikini!

Quiz icon
Frage 1 von 19

"Der Bachelor" Quiz Was wurde Sarah Nowak nach dem "Bachelor"?