Von Nils Reschke 0
Nazan und der Nachwuchs

Babyglück bei DSDS-Moderatorin Nazan Eckes?

Erwarten wir da etwa ein „DSDS“-Baby? Zumindest verriet das Kleid von Moderatorin Nazan Eckes am Samstagabend auffällige Rundungen.


Holen sie die Sätze aus der Vergangenheit jetzt ein? Als sich das Jahr 2012 dem Ende entgegen neigte, meinte Nazan Eckes: „Nach ‚DSDS‘ wünsche ich mir ein Baby.“ Dann wäre ihr Glück perfekt, wurde die hübsche Moderatorin mit den türkischen Wurzeln damals zitiert. Rührt sich da etwa was? Zumindest verriet ihr gelbes Kleid in der letzten Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ am vergangenen Samstag die ersten auffälligen Rundungen.

Für Nazan Eckes selbst könnte es besser eigentlich gar nicht laufen. Nach vier Jahren glücklicher Beziehung heiratete die 36-jährige Moderatorin im Sommer ihren Lebensgefährten Julian Khol, der selbst zwei Jahre jünger als Nazan ist. Fehlt also nur noch ein Baby zum perfekten Glück. Und was sagt die Moderatorin selbst?

Nazan Eckes steht auf Machos

„Zurzeit kann ich nur sagen, dass wir uns sehr über Nachwuchs freuen würden“, wird sie in der Bild-Zeitung zitiert. Ein klares Dementi hört sich freilich anders an. Über ihren Ehemann Julian, den sie im Juni 2012 heiratete, verriet sie einst: „Wenn Fußball gucken, Bier trinken, Jungstreffen und eine tiefe Abneigung gegen Geschirr spülen machohaft ist, dann komme ich sehr gut damit zurecht.“ Sie sei sogar eine Verfechterin der Macho-Kultur. Nun, wenn Nachwuchs ansteht, wird Julian aber hoffentlich selbst Hand mit anlegen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: