Von Anita Lienerth 0
„Tatort“-Kommissarin als Synchronsprecherin

Aylin Tezel leiht Stachelschwein „Epi“ im Film „Robinson Crusoe“ ihre Stimme

Aylin Tezel bei "Robinson Crusoe"-Premiere

Aylin Tezel bei "Robinson Crusoe"-Premiere

(© eventfoto54 / imago)

Aylin Tezel dürfte den meisten als knallharte Kommissarin aus dem „Tatort“ bekannt sein. Demnächst wird Aylin allerdings in einer ganz anderen Rolle zu sehen sein, denn im Film „Robinson Crusoe“ leiht sie dem niedlichen Stachelschwein „Epi“ ihre Stimme.

Aylin Tezel (32) übernahm erstmals als Synchronsprecherin eine Rolle! Im 3D-Animationsfilm „Robinso Crusoe“ leiht die Schauspielerin dem niedlichen Stachelschwein „Epi“ ihre Stimme. Bekanntheit erlangte die hübsche Schauspielerin als Kommissarin im „Tatort“. So machte sie sich als jüngste „Tatort“-Ermittlerin aller Zeiten einen Namen. Als „Nora Dalay“ steht Tezel nun schon seit über drei Jahren vor der Kamera. Bereits 2007 war Aylin Tezel zum ersten Mal in einem „Tatort“ zu sehen. Damals übernahm sie eine Rolle im Film „Wem Ehre gebührt“.

Aylin Tezel als Synchronsprecherin

Außerdem machte sich Aylin Tezel einen Namen aufgrund ihrer Rollen in Filmen wie „Unschuld“, „Bis aufs Blut – Brüder auf Bewährung“ oder „Almanya – Willkommen in Deutschland“. Zudem übernahm Tezel im vergangenen Jahr eine kleine Rolle in der beliebten Serie „Homeland“. Die Schauspielerin konnte bisher schon zahlreiche Preise für sich gewinnen. Sie wurde 2012 beim Torino Film Festival als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Zudem erhielt Aylin bereits zwei Mal den deutschen Schauspielerpreis. Für „Robinson Crusoe“ versuchte sich Aylin Tezel nun zum ersten Mal als Synchronsprecherin. Wie gut sich die Schauspielerin dabei geschlagen hat, wird sich am 4. Februar zeigen. Dann wird der Film in den deutschen Kinos anlaufen.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?