Von Spi Nxc 0

Axel Stein: Sexy und arbeitslos?


Hut ab, konnte man nur sagen, wenn man den jüngsten Auftritt von Axel Stein bei der TV Show „TV Total“ bei Pro Sieben ansah, wobei dieser Auftritt Frauen wohl eher nur ein verzücktes „Hui!“ entlockt haben dürfte. Ganze 35 Kilo hat der einst moppelige Axel Stein abgenommen, doch nicht nur das. Seine Top Figur lässt den gerade 29 Jahre alt gewordenen Schauspieler und Comedian richtig sexy aussehen. Mit Stefan Raab plauderte Axel locker über den harten Weg, den er gehen musste, ehe er es zu diesem traumhaften Aussehen schaffte, aber auch, dass er seither Probleme habe, als Schauspieler viele komische Rollen angeboten zu bekommen.

Drei Jahre hat es Axel Stein gekostet, ehe er sich jetzt um satte 35 Kilo leichter bei Stefan Raab präsentieren konnte. Das Doppelkinn und die Pausbacken sind ebenso verschwunden, wie der leicht klotzige und schwerfällige Gang, durch den Axel in vielen seiner Rollen bekannt war. Doch um sein Gewicht zu halten und überhaupt erst zu dieser Figur zu kommen, brauchte der Schauspieler eine eiserne Disziplin, wie er im Interview verriet.„Ich hab viel Sport gemacht in den letzten drei Jahren, ich trainiere sehr viel und nehme immer mal wieder ab, aber eigentlich halte ich mein Gewicht. Ich war sehr diszipliniert, also man sollte schon sehr viel Disziplin mitbringen. Jeden Tag Fußball, laufen, schwimmen, Squash, alles.“

Vor so viel Durchhaltevermögen und vor allem eisernen Willen kann man tatsächlich nur den Hut ziehen, besonders, wenn man bedenkt, dass seine drastische Typveränderung Axel Stein bei weitem nicht immer zum Vorteil gereicht, denn als Comedian war er in Filmen eher als Dicker beliebt. „Ich hab viele Rollen nicht bekommen, da man mir sagte, dass ich schon zu dünn für die Rolle bin. Das ist natürlich auch nett. Dann nehme ich wohl wieder zu.“

Aber auch wenn Stefan Raab dem beipflichtete „Dünne, gut aussehende Schauspieler gibt’s genug, wärst du mal dick geblieben“, so würde die Damenwelt sicherlich den sexy Axel gern einmal mehr auf der Mattscheibe oder der Leinwand bewundern können.


Teilen:
Geh auf die Seite von: