Von Stephanie Neuberger 0
Neues Leben nach "AWZ"

"AWZ": Julia Engelmann und Michael Kuehl verabschieden sich

Julia Engelmann und Michael Kuehl werden morgen das letzte Mal in der Serie "Alles was zählt " zu sehen sein. Nach dem Ausstieg fängt für die Schauspieler ein neuer Lebensabschnitt an, der sie in unterschiedliche Richtungen zieht.


Julia Engelmann und Michael Kuehl verabschieden sich in der morgigen Folge "Alles was zählt" von den Bildschirmen. Ihre Rollen, Franzi und Florian, gehen gemeinsam nach Kanada, wo Franzi ihre Eishockeykarriere voranbringen wird. Fans sind über den Abschied sicherlich traurig und für die Schauspieler beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

Da die Dreharbeiten bereits vor Wochen abgeschlossen wurden, stecken Julia und Michael schon mitten in ihrem Leben nach "AWZ". Julia Engelmann hat es in die Uni verschlagen. Dort studiert sie Psychologie. Das Studium macht ihr sehr viel Spaß, wie der Berliner Kurier berichtet. „Ich fühle mich total wohl hier und bin absolut gespannt und voller Vorfreude und Interesse für das, was jetzt auf mich zukommt“, sagt sie. „Ich bin echt glücklich!“ Der Schauspielerei möchte sie aber nicht für immer den Rücken kehren. Sollte ein gutes Angebot kommen, ist eine Rückkehr vor die Kamera nicht ausgeschlossen. „Mein Leben hat sich total verändert, aber ich habe definitiv vor, auch weiter zu schauspielern, wenn sich eine gute Rolle bietet."

Michael Kuehl hat es nach dem Ausstieg bei "Alles was zählt" in ein anderes Land gezogen. Laut "Berliner Kurier" lebt er mittlerweile in Madrid und besucht dort eine Schauspielschule. Gerne würde er in Spanien als Schauspieler arbeiten. Aber auch England reizt ihn, um dort sein Glück als Darsteller zu versuchen.

Während sich Fans morgen von Florian und Franzi verabschieden müssen, haben die Darsteller schon längst ihr Leben ohne Dailysoap angefangen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: