Von Alice Hornef 0
Szenen rausgeschnitten - Eindruck verfälscht

Aurelio Savina: Seine guten Seiten wurden beim „Dschungelcamp“ nicht gezeigt

Jetzt hat es auch Aurelio Savina, den ehemaligen „Bachelorette“-Teilnehmer, erwischt - gestern musste er das „Dschungelcamp“ verlassen. Doch beim Abschied wirkte er sichtlich erleichtert. Auf seiner offiziellen Facebook-Seite meldet sich der aktuelle Administrator jetzt zu Wort und stellt klar: einige Szenen - vor allem die, die Aurelio von einer ganz anderen Seite zeigen würden, wurden im TV nicht ausgestrahlt.


Schade! Gestern musste Leitwolf Aurelio Savina (37) das „Dschungelcamp“ verlassen. Er liegt damit auf dem fünften Platz! Doch Aurelio wirkte sichtlich erleichtert über das vorzeitige Aus. In den letzten Tagen war Aurelio nicht wegen toller Leistungen in Dschungelprüfungen, sondern mehr wegen seiner schlechten Laune aufgefallen.

Admin meldet sich via Facebook

Auf seiner offiziellen Facebook-Seite wird den Fans nun erklärt, was man im TV über Aurelio nicht erfahren hat: „Es ist schade, dass einige positive Dinge über Aurelios Verhalten, die mir die ausgeschiedenen Kandidaten berichtet haben, nicht eingeblendet wurden. So hat Aury sehr oft selbst auf Mahlzeiten verzichtet, um den anderen Dschungelcampern etwas Gutes zu tun!

Falsches Bild

Aurelio habe außerdem auch lustige Unterhaltungen mit seinen Dschungelkollegen Benjamin Boyce (46) und Jörn Schlönvoigt (28) geführt, heißt es weiter Facebook-Seite. Der Verwalter der Seite bedankt sich außerdem im Namen von Aurelio für die große Unterstützung seiner Fans während der Zeit im Camp.

Ob von Aurelio im Fernsehen tatsächlich ein falsches Bild vermittelt wurde, wird sich am Sonntagabend beim großen Wiedersehen der Kandidaten auf RTL sicherlich zeigen...

Bildergalerie: Seht hier die fiesesten Sprüche der "Dschungelcamp"-Moderatoren!


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?