Von Mark Read 0
Fünfte Goldmedaille

Auf die Ruderer ist Verlass: Auch der Doppelvierer holt Gold für Deutschland

Erst der Deutschland-Achter, jetzt der Doppelvierer: Die deutschen Ruderer präsentieren sich bei Olympia 2012 in Bestform. Am heutigen Freitag sorgte der Doppelvierer für die insgesamt fünfte deutsche Goldmedaille.


Am Mittwoch feierte ganz Deutschland die Männer des "Deutschland-Achters", die in einem hochspannenden und packenden Rennen die Goldmedaille für Deutschland bei den olympischen Spielen in London holten. Nun hat der Doppel-Vierer nachgezogen: Heute holten Karl Schulze, Tim Grohmann, Lauritz Schoof und Phillipp Wende souverän den Sieg vor Kroatien und Australien. Die Kroaten, immerhin Weltcupsieger, wurde mit einem Abstand von 2,3 Sekunden fast schon deklassiert. Der deutsche Ruder-Verband (DRV) kann sich bereits jetzt über eine Bilanz freuen, die besser ist als bei den olympischen Spielen 2008 in Peking.

Insgesamt hat Deutschland Stand jetzt - Freitag, 17:00 Uhr - bereits 19 Medaillen geholt, davon fünf goldene. Nach zähem Beginn läuft es für die deutschen Athleten immer besser, und im Medaillenspiegel belegen unsere Sportler immerhin bereits Rang sechs. Nachdem heute mit den Leichtathletik-Kämpfen endlich der "Hauptteil" der olympischen Spiele begonnen hat, ist die Chance groß, dass diese Bilanz noch ausgebaut wird. Wir sind gespannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: