Von Mark Read 0
Bayern gewinnen gegen Arsenal

Auch Poldi kann den FC Bayern nicht stoppen

Gestern gewann der FC Bayern München das Champions-League-Achtelfinalspiel bei Arsenal London souverän mit 3:1. Vor dem Rückspiel in München stehen die Bayern damit schon mit einem Bein im Viertelfinale. Das Tor für Arsenal erzielte übrigens auch ein Deutscher.


Es läuft einfach für die Bayern. In der Bundesliga steuert der Rekordmeister unaufhaltsam einem weiteren Meistertitel entgegen, und auch in der Champions League ist das Team von Jupp Heynckes sehr souverän unterwegs. Gestern gewannen die Bayern souverän bei Arsenal London mit 3:1 und stehen damit vor dem Rückspiel in München schon fast sicher im Viertelfinale.

Bereits nach sieben Minuten erzielte Toni Kroos die Führung für die Münchener. Bei seinem Volleyschuss von der Strafraumgrenze hatte Arsenals Torwart Wojchech Szczesny keine Chance. Noch bevor das Heimteam richtig ins Spiel kommen konnte, legten die Bayern nach. In der 21. Minute kam Daniel van Buyten nach einer Kroos-Ecke zum Kopfball. Zwar parierte Szczesny diesen, doch den Abpraller stocherte Thomas Müller zum 2:0 ins Tor. Schon vor der Pause war das Spiel so gut wie entschieden.

Trotzdem wurde es in der zweiten Halbzeit noch einmal spannend. Ausgerechnet der deutsche Nationalspieler Lukas Podolski erzielte in der 56. Minute den Anschlusstreffer für Arsenal. Dabei sah Bayern-Torwart Manuel Neuer gar nicht gut aus - er blieb bei einer Ecke von Wilshere zögerlich stehen, anstatt zuzupacken. Podolski musste nur noch ins Tor köpfen. Arsenal drückte danach aufs Tempo und hatte durch Podolski und den für ihn eingewechselten Olivier Giroud weitere gute Chancen.

Doch dann in der 77. Minute die Entscheidung für den Rekordmeister: Mit seiner letzten Aktion vor seiner Auswechslung erzielte Mario Mandzukic das 3:1. Eine abgefälschte Flanke von Philipp Lahm musste er nur noch ins Tor stolpern.

Hinterher waren natürlich alle hochzufrieden. Bayern-Trainer Jupp Heynckes schwärmte: "Wenn man gegen eine englische Mannschaft in England 3:1 gewinnt, ist das ein großer Erfolg. Die Tradition des FC Bayern sagt ja aus, dass man sich mehrmals hier sehr schwer getan hat. Das 3:1 heute war hochverdient."

Schlecht war die Laune hingegen bei Podolski, der sein Team schon fast ausgeschieden sieht:""Das Ergebnis spricht Bände. Es wird jetzt sehr schwer auswärts. Wir müssen unseren Fokus jetzt auf das nächste Ligaspiel legen." Ist wohl tatsächlich besser.


Teilen:
Geh auf die Seite von: