Von Stephanie Neuberger 0
Trotz Trennung von Demi

Ashton Kutcher unterstützt Rumer Willis

Ashton Kutcher versteht sich trotz seiner Trennung von Demi Moore mit ihren Töchtern immer noch sehr gut. Nun besuchte der Schauspieler ein kleines Konzert von Rumer Willis, der ältesten Tochter von Demi.


Sieben Jahre lang war Ashton Kutcher mit Demi Moore verheiratet. Dies bedeutete auch, dass der Schauspieler mit ihren Töchtern unter einem Dach lebte. Ashton war der sehr junge Stiefvater für Rumer, 23, Scout, 20, und Talulah, 17. Nach dem Ende seiner Ehe ist das Verhältnis zu den Kindern ganz offensichtlich immer noch gut. Denn nun besuchte Ashton Kutcher einen Club, in dem Rumer Willis auf der Bühne stand. Der Schauspieler unterstützte die 23-jährige und jubelte ihr zu.

Auch wenn das Verhältnis zu Demi Moore derzeit schwierig sein soll, ist zumindest ihre älteste Tochter auf Ashton noch gut zu sprechen. Während Rumer sang, klatsche Kutcher Beifall und soll sehr stolz gewesen sein. Ein Augenzeuge berichtet der US Weekly, dass sich Rumer Willis sehr über den Besuch des 34-jährigen gefreut habe. Nach dem Auftritt sollen sich die beiden sehr lange umarmt haben, wie der Augenzeuge berichtet. "Ashton sah so stolz und erfreut aus, Rumer zu unterstützen und Rumer wirkte so aufgeregt, seine Unterstützung zu haben. Sie hatten einen lange 10-Sekunden-Umarmung, bevor Ashton mit einem Freund den Club durch den Hinterausgang verließ. Er war einzig dort um Rumer zu unterstützen." Offensichtlich hat er denn Abend sehr genossen, denn der Schauspieler verließ lächelnd den Club.

Auch die 23-jährige verließ irgendwann den Club und sah ganz zufrieden aus. Ganz offensichtlich bedeutet die Trennung von Demi Moore nicht, dass der 34-Jährige auch den Kontakt zu ihren Töchtern abgebrochen hat. Nachdem er sieben Jahre lang Teil ihrer Familie war, unterstützt der Schauspieler Moores' Kinder auch weiterhin.


Teilen:
Geh auf die Seite von: