Von Mark Read 0
"Charlie war unglaublich."

Ashton Kutcher möchte kein zweiter Charlie Harper sein

Der populäre US-Schauspieler Ashton Kutcher, der bei der erfolgreichen Sitcom "Two and a Half Men" ab der kommenden Staffel zu sehen sein wird, betonte nun in einem Interview, dass er kein Ersatz für den ausgemusterten Charlie Sheen sei.


Der 37-Jährige, der auch als Model und Moderator tätig war, dreht aktuell die neunte Staffel der US-Sitcom ab und wird die Serie mit einer neuen Rolle ergänzen. Die betroffene Rolle ist allerdings nicht mit der von Charlie Sheen zu vergleichen, sodass Ashton Kutcher darauf beharrt, nicht vorzuhaben, ein zweiter Charlie Harper zu sein. Dies verriet der Ehemann von Demi Moore in einem Interview: "Charlie war einfach unglaublich. Ich werde jedoch nicht seine Rolle übernehmen", stellte der Amerikaner klar.

Außerdem scheint Kutcher noch immer sehr froh über seine neue Tätigkeit zu sein. So verriet er den "CBS News", dass er sehr stolz darauf ist, in der Serie mitspielen zu können. "Ich glaube, dass ich der glücklichste Mann auf dem Planeten bin." Besonders scheint ihm auch das gut funktionierende Team zu beeindrucken, sowie der Fakt, dass die Sitcom stets ein Publikumsmagneten in der TV-Welt darstellt. "Es ist stets super etwas zu übernehmen, was bisher gut funktioniert", stellte er klar.

Kutcher wird die Rolle des Internet-Milliardärs Walden Schmidt übernehmen, für die er sich auch optisch angepasst hat. So ließ sich Kutcher den Bart wachsen, um als an Liebeskummer leidender Mann beim Publikum durchzugehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: