Von Mark Read 0

Arnold Schwarzenegger: Vatertag fast ohne seine Kinder


Am vergangenen Wochenende war auch in den Vereinigten Staaten Vatertag. Arnold Schwarzenegger musste diesen Ehrentag für Väter nach all den Sexenthüllungen und der Trennung von seiner Frau allerdings alleine verbringen - fast. Immerhin sein jüngster Sohn Christopher war bei ihm, während die anderen drei Kinder ihrem Dad fernblieben.

Wie die "Huffington Post" berichtet, aß der "Sperminator" mit seinem 13-jährigen Sohn Christopher zu Mittag im Marmalade Café in Malibu. Seine übrigen drei Kinder, Patrick, Katherine und Christina, allerdings ließen sich nicht bei ihrem Erzeuger blicken. Patrick befindet sich momentan im Griechenland-Urlaub mit Freunden, sendete aber immerhin eine Twitter-Nachricht: "Frohen Vatertag an alle Väter da draußen! Ein Gruß an meinen Dad und den besten Vater, den ich hätte haben können. Ich liebe dich immer", schrieb Patrick. Immerhin etwas, an das sich Schwarzenegger nach der Zerstörung seiner Familie klammern kann.

Seitdem die Affäre des ehemaligen Gouverneurs von Kalifornien mit seiner Haushälterin ans Licht kam - inklusive unehelichem Kind - ist nicht nur das Image Schwarzeneggers zerstört, sondern auch sein Familienleben. Seine Frau Maria Shriver ist ausgezogen hat die Scheidung eingereicht, seine Kinder vermeiden es, in der Öffentlichkeit mit ihm gesehen zu werden. Immerhin hat "Arnie" seine Fehler zugegeben und betont, Wiedergutmachung leisten zu wollen. Es bleibt also zu hoffen, dass sein nächster Vatertag weniger einsam verlaufen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: