Von Mark Read 0

Arnold Schwarzenegger: Unehelicher Sohn fehlt beim Schulabschluss


Am Freitag hätte das uneheliche Kind von "Sperminator" Arnold Schwarzenegger an der Abschlussfeier seiner Schule teilnehmen sollen. Doch der 14-jährige Junge, den Kaliforniens Ex-Gouverneur mit seiner damaligen Haushälterin Mildred Patricia Baena gezeugt hat, fehlte bei der Zeremonie. Anscheinend will ihn seine Mutter schützen.

Normalerweise ist die Schulabschluss-Feier ein wichtiges Ereignis im Leben eines heranwachsenden Kindes. Es sei denn, man hat vor wenigen Wochen herausgefunden, dass man der uneheliche Sohn von Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger ist. Der 14 Jahre alte Junge, den "Arnie" mit seiner Ex-Haushälterin gezeugt hatte, durfte nicht mitmachen.

Schon kurz nachdem der Skandal Anfang Mai ins Rollen gekommen war, hatte Mildred Patricia Baena, die ehemalige Angestellte bei Schwarzeneggers, ihr Kind von der Schule genommen. Er nahm laut "tmz.com" auch nicht an der Abschluss-Zeremonie seiner Mittelschule teil. Dabei hatten hunderte Fotografen vor der Schule gecampt und auf das Auftauchen des Kindes gewartet, von dem es kein aktuelles Foto gibt.

Doch nichts da! "Patty" Baena hat ihren Jungen zu seinem eigenen Schutz zu Hause behalten. Angeblich will die Familie nichts sehnlicher, als dass der unsägliche Wirbel bald vorüber geht. Doch ob dieser Wunsch in Erfüllung geht? Es wirkt auch so, als würde Baena nur darauf lauern, den Medien weitere pikante Enthüllungen über den "Sperminator" zu präsentieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: